Zwei Niederlagen für den SV Münster

114
(Symbolfoto: SeppH auf Pixabay)

SVM – SG Bornheim/GW Ffm 1:2 (1:1)

Leider hat sich die Erste des SV Münster auch bei dem erneut engagierten und couragierten Auftritt gegen die SG Bornheim nicht mit einem Punkt belohnt. Am Ende stand es 1:2, und das obwohl man trotz zahlreicher Ausfälle über weite Strecken ebenbürtig mithalten konnte.

Zwar geriet die Elf erneut früh in Rückstand (3′, 0:1, T. Tewelde), doch konnte Tareq Hamed binnen 5 Minuten ausgleichen (8′, 1:1). In der Folge entwickelte sich ein sehr kampfbetontes Spiel, beide Seiten neutralisierten sich gegenseitig. Nach 30 Minuten musste Coach Selmanaj binnen 5 Minuten zweimal verletzungsbedingt wechseln. Zunächst kam für Talmiz Butt Julian Huther auf’s Feld, anschließend erwischte es Jens Ries, für ihn übernahm Douglas Stork.

Beim Stande von 1:1 wurden die Seiten gewechselt, kurz vor dem Pausenpfiff hatte der eingewechselte D. Stork die Führung auf dem Fuß. Einen sehr gut vorgetragenen Konter, eingeleitet über die rechte Seite durch Lenny Köllhofer schloss er aus 16m nicht platziert genug ab, so dass der Gästetorhüter keine Mühe hatte, den Schuss zu entschärfen. In der zweiten Hälfte waren unsere Jungs am Drücker, die SG Bornheim blieb durch Konter immer wieder gefährlich. Ein Tor für die Gästenahm das gut leitende Schiedsrichtergespann zurück, nachdem es auf Handspiel von Gästestürmer B. Schuster entschied, bevor dieser den Ball im Tor unterbrachte. Anschließend ergaben sich Chancen für Y. Breir und T. Hamed auf Münsterer Seite, bevor in der 78. Spielminute P. Schmanke einen neuerlichen Konter für die Gäste erfolgreich abschloss. Alle weiteren Versuche noch ein dem Spielverlauf gerechtes unentschieden zu erzielen, scheiterten daran, dass sich beim Abschluss immer ein Fuß, Kopf, oder sonstige Körperteile der Gäste in den Weg stellte, so dass kein weiterer Treffer mehr gelang.

Am kommenden Sonntag steht das letzte Spiel der Vorrunde auf dem Plan. Um 15 Uhr ist Anpfiff bei Dersim Rüsselsheim.

SVM II – SV Heubach 2:3 (2:0)

Die Zweite musste eine unnötige Niederlage hinnehmen. Nachdem man zur Pause 2:0 führte (16′, 1:0 D. Stork, 42′, 2:0 A. Garavatti) und zu Beginn der zweiten Hälfte mehrfach die Entscheidung auf dem Fuß hatte, kam es für die Jungs knüppeldick. Binnen 12 Minuten drehte Heubach den Spielstand und stellte den Spielverlauf auf den Kopf. J. Weber (76′, 2:1), S. Nirman (82′, 2:2) und J. Diehl (88′, 2:3) sorgten für Frustration auf Münsterer Seite. Dabei spielte unsere Elf über weite Strecken sehr guten Fußball, einzig die Chancenverwertung können sich die Jungs um Coach M. Hausmann vorwerfen. Da griff die alte Fußballerweisheit: wenn du vorne die Dinger nicht machst, dann rächt sich das am Ende. Köpfe hoch!

Am kommenden Sonntag geht’s zum Derby nach Hergershausen, Anstoß ist um 14.45 Uhr bei den Kickers.

(Text: PM SV 1919 Münster)