Kita Vogelsbergstraße in Obertshausen sichert sich erneut Gütesiegel

135
Kita-Leiterin Sabine Mauser-Dilsiz (rechts) und Nina Huber-Haftmann, Fachkraft für sprachliche Bildung, ist der vielseitige Umgang der Kita-Kinder mit Büchern wichtig. Das zeigt sich zum einen in der tollen Ausstattung mit Büchern in der Kita, zum anderen an den Aktionen rund ums Lesen. Foto: Kita Vogelsbergstraße/Stadt Obertshausen
Kita-Leiterin Sabine Mauser-Dilsiz (rechts) und Nina Huber-Haftmann, Fachkraft für sprachliche Bildung, ist der vielseitige Umgang der Kita-Kinder mit Büchern wichtig. Das zeigt sich zum einen in der tollen Ausstattung mit Büchern in der Kita, zum anderen an den Aktionen rund ums Lesen. Foto: Kita Vogelsbergstraße/Stadt Obertshausen

Bereits 2019 wurde die städtische Kita Vogelsbergstraße zum ersten Mal mit dem Gütesiegel Buchkindergarten für das Engagement im Bereich der frühkindlichen Leseförderung ausgezeichnet. In diesem Jahr hat sich die Obertshausener Einrichtung erneut beworben und ist bei der Preisverleihung auf der Frankfurter Buchmesse mit dem neuen „Gütesiegel Buchkita“ für weitere drei Jahre re-zertifiziert worden.

„Seit 2016 ist unsere Kita eine vom Bundesministerium geförderte ,Sprach-Kita‘, die seitdem kontinuierlich ihre Bildungsarbeit im Bereich Sprachbildung und Leseförderung weiterentwickelt. Wir haben eine eigene Kita-Bücherei in der wir entsprechende Angebote und vielfältige Materialien bereitstellen“, erklärt Sabine Mauser-Dilsiz, die Leiterin der Kindertagesstätte.

Es gibt in der Kita Vogelsbergstraße regelmäßige Vorlesezeiten, Ausleihmöglichkeiten, Vorleseaktionen zu besonderen Aktionstagen und Angebote rund um die Themen Buch-, Schrift- und Erzählkunst. Die Jungen und Mädchen können sich im freien Reden und Nacherzählen unter anderem mithilfe von Geschichtensäckchen üben und Requisiten bei kreativen Angeboten selbst gestalten. „In unserem offenen Konzept aktualisieren wir regelmäßig auch die Sachbücher für die Bildungsräume. Die Kita Vogelsbergstraße leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Chancengleichheit.“

Mit dem „Gütesiegel Buchkita“ zeichnen der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und der Deutsche Bibliotheksverband dieses Jahr bundesweit 108 Kindergärten und Kindertagesstätten aus. Und die Obertshausener Kita Vogelsbergstraße ist stolz darauf, eine davon zu sein. So bereitet sich das Team bereits auf die nächste Aktion zum Thema vor und hofft, anlässlich des bundesweiten Vorlesetags am 18. November endlich wieder Familien aktiv in die Leseförderung in der Kita einbeziehen zu können.

„Ich gratuliere dem Team um Sabine Mauser-Dilsiz zur Re-Zertifizierung mit dem Gütesiegel. Lesen ist wichtig für die Entwicklung der Kleinsten und so lernen sie der Welt der Bücher schon frühzeitig kennen“, sagt Bürgermeister Manuel Friedrich.

(Text: PM Stadt Obertshausen)