Prof. Dr. med. Nawid Khaladj verlässt die Klinikum Darmstadt GmbH

162
Das Bild zeigt Prof. Dr. med. Nawid Khaladj (Foto: Klinikum Darmstadt)
Prof. Dr. med. Nawid Khaladj verlässt die Klinikum Darmstadt GmbH. (Foto: Klinikum Darmstadt)

Prof. Dr. med. Nawid Khaladj wird das Klinikum Darmstadt zum 1. Januar 2023 verlassen, weil er sich neuen Aufgaben im universitären Umfeld widmen möchte.

Aufsichtsratsvorsitzender André Schellenberg bedauert den Weggang aus persönlichen Gründen außerordentlich: „Als Aufsichtsratsvorsitzender und Klinikdezernent bedauere ich diesen Schritt sehr. Prof. Dr. Nawid Khaladj hat in den vergangenen Jahren mit seinem großen Engagement erheblich dazu beigetragen, das Klinikum Darmstadt durch sehr schwere Zeiten zu steuern. Er war uns zudem mit seinem Sach- und Fachverstand im städtischen Krisenstab während der ganzen Corona-Pandemie ein wichtiger Ratgeber und eine hilfreiche Stütze. Das Klinikum Darmstadt konnte in seiner Zeit seine hervorgehobene Stellung als einziger Maximalversorger und Krankenhaus der höchsten Versorgungsstufe und verlässlicher Partner für die Daseinsvorsorge und die Gesundheitsversorgung der Menschen in Südhessen – trotz aller Einschränkungen durch die Pandemie – weiter ausbauen und festigen.“

„Es war mir eine große Freude und Ehre mit vielen engagierten Menschen das Klinikum weiterzuentwickeln und das medizinische Profil zu stärken. Struktur- und Prozessqualität, Patientensicherheit und qualifizierte Teams sind der Garant für eine exzellente Medizin, die Digitalisierung und moderne Medizintechnik unterstützen dabei. Hier ist das Klinikum sehr gut aufgestellt. Als Zeichen hierfür stehen die vielen Zulassungen im Bereich der Notfallversorgung, die Zertifizierung als onkologisches Zentrum und viele andere Zertifizierungen und Auszeichnungen, die das Klinikum in den letzten Jahren erhalten hat. Darauf bin ich sehr stolz. Die Kooperationen mit den Partnern in Darmstadt sowie auf Landes- und Bundesebene waren sehr fruchtbar und haben die Rolle des Klinikums in der Region weiter gestärkt“, sagt Prof. Dr. Nawid Khaladj.

Prof. Dr. med. Nawid Khaladj war seit 1. Oktober 2018 medizinischer Geschäftsführer der Klinikum Darmstadt GmbH. Er hat sich in den vergangenen Jahren gezielt für die Neuaufstellung von Prozessen und Betriebsorganisationen in der Patientenversorgung und den medizinischen und pflegerischen Bereichen eingebracht und so den Einzug von Medizin und Pflege in den Zentralen Neubau mit gesteuert. Gestaltet und entwickelt hat er zudem die strategisch medizinische Ausrichtung des Klinikums und die Umsetzung der neuen Qualitätsanforderungen, woraus zahlreiche neue Zertifizierungen hervorgingen.
Prof. Dr. med. Nawid Khaladj, geb. 1975 in Bünde, Westfalen studierte nach Abitur und Zivildienst von 1996 bis 2003 Humanmedizin an der Medizinischen Hochschule Hannover. Im Rahmen eines akademischen Auslandsjahrs forschte er an der Mount Sinai School of Medicine in New York. Seine akademische Laufbahn komplettierte er mit einem betriebswirtschaftlichen Masterstudium (MBA) an der Hochschule Neu-Ulm und einem medizinrechtlichen Masterstudium (LL.M.) an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Facharzt für Herzchirurgie wurde er 2011, 2008 Facharzt für Chirurgie, zudem erwarb er die Zusatzbezeichnungen Notfallmedizin und Ärztliches Qualitätsmanagement. 2003 schloss er seine Dissertationsprüfung mit Auszeichnung an der Medizinischen Hochschule Hannover ab; seine Habilitation dort in 2009. 2014 wurde er zum außerplanmäßigen Professor durch den Präsidenten der Ludwig-Maximilians-Universität München bestellt.
„Die hervorragende Arbeit von Prof. Dr. Khaladj und die Entwicklung des Klinikums Darmstadt zeigen, dass die Entscheidung des Gesellschafters, das Haus mit einer Doppelspitze zu führen und eine Position mit einem Mediziner zu besetzen, richtig war und ist. Wir werden diese Führungsstruktur fortsetzen“, so Stadtkämmerer André Schellenberg abschließend.

(Text: PM Klinikum Darmstadt GmbH)