Rödermark: Doppelte Auszeichnung für CeoTronics-Gründer Hans-Dieter Günther

135
Bürgermeister Jörg Rotter überreichte Hans-Dieter Günther die Rödermark-Medaille. Zu den Gratulanten zählten auch Erste Stadträtin Andrea Schülner und Till Andrießen von der städtischen Wirtschaftsförderung. (Foto: PS)

Im Anschluss an die Hauptversammlung der CeoTronics AG in der Kulturhalle wurde der Unternehmensmitbegründer, ehemalige Vorstands- und Aufsichtsratsvorsitzende Hans-Dieter Günther von Bürgermeister Jörg Rotter mit der Rödermark-Medaille in Gold ausgezeichnet. Zudem wurde Günther zum Ehrenvorsitzenden des Aufsichtsrates des Unternehmens ernannt.

Hans-Dieter Günther ist der Erste, der die kürzlich geschaffene Rödermark-Medaille verliehen bekam. Mit der Auszeichnung will der Magistrat das herausragende Wirken Günthers auf wirtschaftlichem Gebiet würdigen. „Mit ihrem unternehmerischen Engagement haben sie etwas Außergewöhnliches auf den Weg gebracht“, würdigte Jörg Rotter in seiner Laudatio Hans-Dieter Günther. Entstanden sei ein Hightech-Unternehmen, das aktuell rund 130 hochqualifizierte Mitarbeiter beschäftigt und weltweit erfolgreich Audio- und Videosysteme entwickelt. Hans-Dieter Günther habe mit „Pioniergeist und Weitblick“ die Weichen gestellt, als er 1985 gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Berthold Hemer die Ceotronics GmbH gründete, woraus eine „ökonomische Erfolgsgeschichte mit Strahlkraft wurde“, so der Bürgermeister. Im Laufe der Jahre wurde aus der GmbH eine AG, es folgte der Gang an die Börse. Rotter freute sich, dass Hans-Dieter Günther, den kaufmännisches Geschick und Beharrlichkeit auszeichne, mit seinem Unternehmen trotz globaler Expansion immer die Verbundenheit und Verankerung zu Rödermark gezeigt habe. Weltumspannende Aktivitäten seien immer gepaart gewesen mit Bodenständigkeit. Als Beleg dafür nannte der Bürgermeister auch das ehrenamtliche Engagement Günthers beim MTV, der Viktoria und der Sängervereinigung „Sängerlust Edelweiß“.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Matthas Löw (rechts) überreichte Hans-Dieter Günther die Urkunde zur Ernennung zum Ehrenvorsitzenden des Aufsichtsrates. (Foto: PS)

CeoTronics entwickelt und produziert seit 25 Jahren elektronische Systeme für Kommunikation unter Extrembedingungen. Zuletzt war Hans-Dieter Günther stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender des Unternehmens. Der Aufsichtsratsvorsitzende Matthias Löw würdigte ebenfalls das Wirken seines Vorgängers im Amt, der schon immer auf der Suche nach unternehmerischen Herausforderungen gewesen sei. Irgendwann in seiner beruflichen Laufbahn sei Günther, so berichtete Löw, dann das Thema „Hören in einem schwierigen Umfeld“ über den Weg gelaufen und er habe das große Potenzial dieses Bereichs erkannt und mit Berthold Hemer 1985 Ceotronics gegründet. Von Anfang an sei immer sehr viel in die Zukunft und Entwicklung des Unternehmens investiert worden, lobte Löw. Günther habe den Börsengang in den späten neunziger Jahren mit viel Beharrlichkeit durchgezogen und im Laufe der Jahre seinen Sohn Thomas H. Günther, den heutigen Vorstandsvorsitzenden, als Nachfolger aufgebaut. Nach einer krankheitsbedingten Pause vor über zehn Jahren, in dessen Folge Hans-Dieter Günther das Amt des Aufsichtsratsvorsitzenden aufgeben musste, kehrte er nach überstandener Krankheit als stellvertretender Vorsitzender in den Aufsichtsrat zurück. Dieses Amt hatte er bis zur diesjährigen Hauptversammlung inne.

„Wir wollen auf ihren Rat nicht verzichten“, meinte Matthias Löw. Daher habe der Aufsichtsrat einstimmig beschlossen, Hans-Dieter Günther zum Ehrenvorsitzenden des Aufsichtsrats zu ernennen.

(Text: PS)