DGB Erbach-Michelstadt-Mossautal stellt sich breiter auf

91
Das Foto zeigt von links nach rechts: DGB-Regionssekretär Horst Raupp (Darmstadt), DGB-Kreisvorsitzender Harald Staier (Höchst), Stellvertretender DGB-Ortsverbandsvorsitzender und Schriftführer Heinrich Seifert, Beisitzer Robert Weber, DGB-Ortsverbandsvorsitzende Britta Ziefle sowie die beiden neuen Stellvertretenden DGB-Ortsverbandsvorsitzenden Matthias Brenner (Mossautal) und Anton Stortchilov (Michelstadt). (Foto: Sindy Bruchmann)
Das Foto zeigt von links nach rechts: DGB-Regionssekretär Horst Raupp (Darmstadt), DGB-Kreisvorsitzender Harald Staier (Höchst), Stellvertretender DGB-Ortsverbandsvorsitzender und Schriftführer Heinrich Seifert, Beisitzer Robert Weber, DGB-Ortsverbandsvorsitzende Britta Ziefle sowie die beiden neuen Stellvertretenden DGB-Ortsverbandsvorsitzenden Matthias Brenner (Mossautal) und Anton Stortchilov (Michelstadt). (Foto: Sindy Bruchmann)

Auf seiner jüngsten Mitgliederversammlung hat der Ortsverband Erbach-Michelstadt-Mossautal des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) seinen geschäftsführenden Vorstand erweitert und die Zahl der Stellvertretenden Vorsitzenden auf drei erhöht.

Matthias Brenner (Mossautal) und Anton Stortchilov (Michelstadt) wurden einstimmig zu neuen Stellvertretern der DGB-Ortsverbandsvorsitzenden Britta Ziefle (Michelstadt) gewählt. Anton Stortchilov (36) ist studierter Historiker und Wahlkreismitarbeiter einer Landtagsabgeordneten. Matthias Brenner (58) ist gelernter Landschaftsgärtner und Großhandelskaufmann und arbeitet jetzt als Diplom-Sozialpädagoge. Dem geschäftsführenden Vorstand des DGB Erbach-Michelstadt-Mossautal gehören somit Britta Ziefle (ver.di) als Vorsitzende, Heinrich Seifert (IGBCE) als Stellvertretender Vorsitzender und Schriftführer sowie Matthias Brenner (GEW) und Anton Stortchilov (ver.di) als neue Stellvertretende Vorsitzende an. „Mit den Erweiterungswahlen haben wir uns breiter aufgestellt“, begrüßt Britta Ziefle die personelle Verstärkung des Vorstandes.

DGB-Kreisvorsitzender Harald Staier (Höchst) und DGB-Regionssekretär Horst Raupp (Darmstadt) würdigten ausdrücklich die große Bedeutung der Ortsverbände für den DGB: „Für die Kampagnenfähigkeit des DGB ist die engagierte ehrenamtliche Arbeit vor Ort unverzichtbar. Mit den Ortsverbänden tragen wir die gewerkschaftlichen Themen in die Fläche, in die Städte und Gemeinden. Das ist wichtig für die Flächenreichweite des DGB“. Für Raupp zeigt sich die hohe Wertschätzung dieser Arbeit auch daran, dass es in Südhessen mehr aktive DGB-Ortsverbände gibt als in jeder anderen DGB-Region im gesamten Bundesgebiet.

Mit Nachdruck unterstützt der DGB Erbach-Michelstadt-Mossautal die Tarifforderungen von IG Metall und ver.di: „Angesichts der stark steigenden Preise brauchen die Beschäftigten deutliche Lohnerhöhungen, um ihre Rechnungen bezahlen zu können. Eine deutliche tabellenwirksame Erhöhung der Löhne und Ausbildungsvergütungen ist nicht nur gerecht, sondern auch für die Stärkung der Binnennachfrage und zur Stabilisierung der Konjunktur von erheblicher Bedeutung. Sowohl die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der Metall- und Elektroindustrie als auch die Beschäftigten in den Kitas, im Gesundheitswesen und in den Sozialberufen haben deutliche Entgelterhöhungen im wahrsten Sinne der Wortes verdient“, so der DGB Erbach-Michelstadt-Mossautal. „Die Tarifkämpfe der Gewerkschaften werden von uns aktiv und solidarisch unterstützt“.

(Text: PM Ortsverband Erbach-Michelstadt-Mossautal des DGB)