Ein Mittel gegen Einsamkeit: Dietzenbacher Friedhof bekommt “Plauderbank”

91
Das Bild zeigt von links: Bürgermeister Dr. Dieter Lang, Dr. Wolfgang Altenburg, Lutz Berger, Helga Giardino, Ruhtraut Zey, Michael Würz. (Foto: Städtische Betriebe)
Das Bild zeigt von links: Bürgermeister Dr. Dieter Lang, Dr. Wolfgang Altenburg, Lutz Berger, Helga Giardino, Ruhtraut Zey, Michael Würz. (Foto: Städtische Betriebe)

Eigentlich ist eine Bank auf einem Friedhof nichts Ungewöhnliches. Aber mit der, die
da genau vor dem neu sanierten Teich steht, hat es doch eine besondere Bewandnis.

“Die Einrichtung dieser speziellen Bänke – der sogenannten Plauderbänke – ist nicht
neu. In England gibt es sie bereits seit 2018.”, sagt Ruhtraut Zey, Mitglied des
Seniorenbeirates der Kreisstadt und Initiatorin des Projekts. Die Idee dahinter: Wer sich dort hinsetzt, der schickt eine Botschaft. Und die heißt: “Ich möchte gerne reden.” Damit macht man es anderen sehr leicht, sich dazuzusetzen. Platz nehmen, „hallo“ sagen und ins Gespräch kommen.

Auf der Suche nach einem geeigneten Platz

“Es sind insbesondere Senioren, die ihre Familien und Angehörigen auf dem
Friedhof besuchen.” erklärt Ruhtraut Zey. Um mehr Möglichkeiten zum Plaudern für
Senioren anzubieten, hat der Beirat die Bank auf dem Friedhof gespendet. “Als
Seniorenbeirat engagieren wir uns für die Steigerung der Lebensqualität aller
Dietzenbacher Bürgerinnen und Bürger und freuen uns sehr, die neue Plauderbank
spenden zu können”, freut sich Dr. Wolfgang Altenburg, Vorstandsvorsitzender des
Seniorenbeirates. “Die Finanzierung ist dank der großzügigen Spenden im Rahmen
unseres vierzigjähriges Jubiläum möglich gewesen.”

Der Standort für die neue Plauderbank wurde zusammen mit der Friedhofsleitung
ausgesucht. “Die Bank blickt genau in Richtung des neu sanierten Teichs.” sagt Lutz
Berger, Abteilungsleiter des Friedhofes. “Zwar fehlen noch einige Arbeiten, bevor
dieser im kommenden Jahr fertiggestellt wird. Der Ausblick aus der Bank wird aber
ein wunderschöner sein.”

Großes soziales Engagement

Bürgermeister Dr. Dieter Lang und der technische Betriebsleiter der Städtischen
Betriebe, Michael Würz, sind voll des Lobes. “Wieder eine tolle Idee und eine
Bereicherung für unseren Friedhof“, so Dr. Lang. Und Michael Würz ergänzt: “Unser
Seniorenbeirat hat sich wieder einmal durch sein großes Engagement
ausgezeichnet. Wir sind sehr dankbar für die gute Zusammenarbeit und natürlich die
tolle Plauderbank.”

“Wir möchten uns auch bei der Friedhofsverwaltung für die Unterstützung
bedanken. Von Anfang hat uns Herr Lutz Berger mit tollen Ideen und viel Herzblut
unterstützt.”, bedankt sich Ruhtraut Zey. Damit jeder Besucher und jede Besucherin
weiß, dass diese Bank eine ganz besondere ist, wurde neben ihr ein großer Stein mit
der Aufschrift “Plauderbank” installiert. “Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle
unserem Auszubildenden Job Scholz. Unter anderem hat er das Fundament gelegt.”,
gibt Berger das Lob weiter.

Um die Pflege und Instandhaltung der Plauderbank kümmern sich künftig die
Friedhofsmitarbeiter.

(Text: PM Stadt Dietzenbach)