Friedrichsdorf: 19-Jähriger am Bahnhof beraubt

131
(Symbolbild: Dan Burton auf Unsplash)

Der 19-jährige, aus Usingen stammende Geschädigte wartete am Sonntag (13.) um 1.59 Uhr am Taxistand in Friedrichdorf auf den Bus, als ein 17-jähriger Neu-Anspacher auf ihn zukam und sein Geld forderte.

Der Geschädigte schlug daraufhin dem Angreifer ins Gesicht, da er irrtümlich der Annahme war, dass der Angreifer ein Tatmittel in der Hand gehalten habe. Der Schlag wurde erwidert, so dass der Geschädigte zu Boden fiel. Ihm wurden daraufhin 20 Euro Bargeld entwendet. Der Angreifer trat den am Boden liegenden Geschädigten mit dem beschuhten Fuß und versuchte noch dessen Umhängetasche zu entreißen, was ihm jedoch nicht gelang. Der Vorfall soll von einem älteren Mann beobachtet worden sein, welcher auf dem Parkplatz gestanden haben soll. Er habe dem Geschädigten etwas zugerufen, wonach der Angreifer sich mit dem Bus vom Tatort entfernte. Anschließend habe sich der Zeuge dann mit einem grauen Mercedes vom Tatort entfernt.

Zeugen des Vorfalls, insbesondere der genannte Mann werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei unter 06172-120 0 in Verbindung zu setzen.

(Text: PM Polizei Westhessen)