Festnahme nach Unfall in Dietzenbach

289
(Symbolfoto: Alexas_Fotos auf Pixabay)

Ein 26-Jähriger musste nach einem Unfall mit Verletzten am gestrigen Dienstagabend (15.) an der Einmündung Elisabeth-Selbert-Straße/Lise-Meitner-Straße in Dietzenbach eine Blutprobe abgeben.

Gegen 19.35 Uhr fiel der schwarze Mercedes einer Polizeistreife auf, da der Fahrer ein Rotlicht an der Ampel nicht beachtet haben soll. Als die Beamten nach eigenen Angaben die Sondersignale einschalteten, sei der Mercedes davongefahren und schließlich an der Einmündung mit dem Mercedes Sprinter eines 42-Jährigen aus Dietzenbach zusammengestoßen. Hierdurch kam der Sprinter ins Schleudern, prallte gegen einen am Straßenrand geparkten Mazda und kippte schließlich auf die linke Fahrzeugseite. Der 42-jährige Dietzenbacher erlitt eine Schürfwunde an der Hand und mehrere Prellungen.

Der mutmaßliche Unfallverursacher ließ seinen Wagen zurück und rannte davon; die Beamten nahmen ihn jedoch nach kurzer Nacheile vorläufig fest. Auch er war leicht verletzt; er hatte Prellungen am Körper. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf mehr als 20.000 Euro geschätzt.

(Text: PM Polizei Südosthessen)