Streit eskalierte am Bahnhof Langen

73
(Symbolfoto: 5104831 auf Pixabay)

Der Streit zwischen einem 17-jährigen Jugendlichen und einem unbekannten Reisenden am Bahnhof Langen endete am Samstag (12.) mit dem Einsatz von Pfefferspray.

Reisende hatten gegen 23 Uhr der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main gemeldet, dass es am Bahnhof Langen in einer S-Bahn der Linie 3 zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männer kam und Pfefferspray eingesetzt wurde. Als Beamte der Bundespolizei eintrafen, konnten sie feststellen, dass der Jugendliche beim Halt in Langen aus bisher unbekannten Gründen einen Reisenden mit Pfefferspray besprüht hatte. Der Reisende hatte beim Eintreffen der Beamten bereits den Bahnhof verlassen und konnte auch im Nahbereich nicht mehr festgestellt werden. Mitreisende wurden beim Einsatz des Pfeffersprays glücklicherweise nicht verletzt.

Die Hintergründe der Auseinandersetzung zwischen dem Jugendlichen und dem Reisesenden konnten nicht mehr geklärt werden. Der Jugendliche wurde nach Feststellung seiner Personalien seinen Eltern übergeben.

(Text: PM Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main)