Lautertal: Nach Vollbrand eines Einkaufsmarktes 26-Jähriger Verdächtiger in Haft

104
(Symbolfoto: Leo auf Pixabay)

Nach dem Vollbrand eines Einkaufsmarktes am frühen Sonntagmorgen (13.) in der Nibelungenstraße in Lautern, ergab sich nun im Rahmen der Ermittlungen des Kommissariats 10 der Heppenheimer Kriminalpolizei ein Tatverdacht gegen einen 26 Jahre alten Mann aus dem Kreis Bergstraße.

Der Mann wurde am heutigen Donnerstag (17.) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt einem Haftrichter vorgeführt, der gegen ihn die Untersuchungshaft wegen des Verdachts der Brandstiftung anordnete. Der 26-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungen der Kripo dauern derweil an.

Ermittler des Heppenheimer Kommissariats 10 und Experten des Hessischen Landeskriminalamts haben bei bei ihren Untersuchungen des Brandorts festgestellt, dass der Brand im Bereich der Laderampe des Marktes ausgebrochen war. Weitere Auskünfte in diesem Fall erteilt ausschließlich die Pressestelle der Staatsanwaltschaft in Darmstadt.

(Text: PM Polizei Südhessen)