Bundesweite Auszeichnung für Angehörigen- und Patientenberatung der Asklepios Klinik Langen

146
Thomas Morgenstern, Gesundheits-und Pflegekoordinator Asklepios Klinik Langen. (Foto: LPR)

Bei der Eröffnung des Deutschen Krankenhaustags durch Bundesgesundheitsminister Prof. Dr. Karl Lauterbach wurden 10 der rund 2.000 bundesweit betriebenen Krankenhäuser für ihre vorbildliche Kommunikation mit Patienten und Angehörigen ausgezeichnet.

Die Asklepios Klinik Langen belegte mit ihrem Konzept der zusätzlichen Angehörigen- und Patientenberatung einen hervorragenden 3. Platz in der Kategorie Schwerpunkt-versorger
Der „Award Patientendialog“ zeichnet seit 2018 jedes Jahr gesundheitlich-medizinische Einrichtungen aus, die einen vorbildlichen Dialog mit Patienten und deren Angehörigen pflegen. Die Jury besteht aus namhafte Persönlichkeiten des deutschen Gesundheitswesens, wie dem Medizinethiker der Universität Freiburg, Prof. Giovanni Maio, dem Präsidenten der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Dr. Gerald Gaß, oder der Vorstand des Deutschen Krankenhausinstituts, Dr. Karl Blum. „Die prämierten Kliniken tragen auf besondere Art und Weise dazu bei, dass ihre Patientinnen und Patienten gut informiert und auf Augenhöhe in den Behandlungsprozess einbezogen werden“, so Stefan Schwartze (MdB), Patientenbeauftragter der Bundesregierung und Schirmherr des „Award Patientendialog“.

„Mit der Schaffung des zusätzlichen Beratungsangebots durch den Gesundheits- und Pflegekoordinator setzt sich die Asklepios Klinik Langen bewusst für eine wertschätzende Kommunikation auf Augenhöhe mit Patienten und Angehörigen ein, denn eine Behandlung im Krankenhaus, vor allem bei Notfallaufnahmen, löst oft Sorgen und Ängste bei Patienten und Angehörigen aus“, so Jan Voigt Geschäftsführer der Asklepios Klinik Langen. Mit Herrn Thomas Morgenstern als Gesundheits- und Pflegekoordinator, steht den Klinik-Patienten und deren Angehörigen ein erfahrener Pflegefachmann als zusätzlicher Experte zur Verfügung. Neben Pflegevisiten bei älteren Patienten und Patienten die länger in der Klinik bleiben müssen, fungiert er im Rahmen von Sprechstunden als Berater und Experte für die Angehörigen. Wie groß der Bedarf an der zusätzlichen Beratungsmöglichkeit ist, verdeutlichen die Zahlen: pro Woche visitiert der Pflegeprofi rund 85 Patienten und führt ca. 59 ausführliche Angehörigen- & Patientengespräche. Die Termine können telefonisch oder online über die Homepage der Klinik vorab gebucht werden und sind auch virtuell oder telefonisch möglich.

„Wir freuen uns sehr, dass das zusätzliche Beratungsangebot so gut angenommen wird und sind zusammen mit Herrn Morgenstern, der seine Aufgabe sehr engagiert und mit viel Kompetenz wahrnimmt, sehr stolz auf die Auszeichnung!“, so Jan Voigt.

Kontakt: Pflege- und Gesundheitskoordinator Asklepios Klinik Langen:
t.morgenstern@asklepios.com; www.asklepios.com/langen, Tel. 06103 / 912 61008.

(Text: PM LPR)