Finanzen und Energiesparen: Info-Nachmittag für Seniorinnen und Senioren im Kreis Bergstraße

94
Die Erste Kreisbeigeordnete Diana Stolz (3. v. re.) und Initiatorin Christiana Adler-Schäfer (Mitte), Psychosoziale Fachkraft auf dem Land des Kreises Bergstraße, laden ebenso wie Melanie Schilling (AWO), Christel Kroll vom Seniorenbeirat Bürstadt, Oliver Haberer und Stefanie Reis vom Quartiersbüro und Bürstadts Bürgermeisterin Barbara Schader (v. l. n. r.) alle Seniorinnen und Senioren zum Info-Nachmittag zum Thema „Energie sparen“ ein. (Foto: Kreis Bergstraße)

Das Leben wird immer teurer. Dies bringt viele Menschen an ihre finanziellen Grenzen – insbesondere auch Rentnerinnen und Rentner. Tipps zu einem stabilen Finanzhaushalt sowie zu Energieeinsparungen können interessierte ältere Menschen bei einem geselligen Info-Café mit anschließendem Kaffee und Kuchen am Dienstag, 22. November, um 15 Uhr im Pfarrheim St. Peter Bürstadt (Wolfstraße 22) erhalten. Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltung wurde von Christina Adler-Schäfer, der Psychosozialen Fachkraft auf dem Land (PauLa) des Kreises Bergstraße, die im Ried tätig ist, initiiert. Für das Info-Café konnte sie neben dem Amt für Soziales des Kreises Bergstraße mit der AWO Bergstraße, dem Quartiersbüro, dem Seniorenbeirat, der katholischen Kirchengemeinde St. Peter, der EWR AG sowie der Sparkasse Rheinhessen weitere Netzwerkpartnerinnen und -partner für einen informativen und gemütlichen Nachmittag gewinnen.

Egal, ob Lebensmittel, Strom, Benzin oder der Friseurbesuch, alles wurde und wird immer teurer. Die Ausgaben für Lebensmittel und Strom sind um etliche Prozent angestiegen. Auch Gas und Heizöl sind deutlich teurer geworden. Die Rente dagegen ist um fünf Prozent erhöht worden. Konnten die Einnahmen und Ausgaben bisher vielleicht noch ausgeglichen gehalten werden – manch einer hat dafür aber auch schon sein Erspartes hinzugezogen – wird dies jedoch von Monat zu Monat schwieriger.

Damit Rentnerinnen und Rentner ihren Finanzhaushalt dennoch stabil halten können, zeigt Melanie Schilling, Fachfrau für Finanzprävention der AWO Bergstraße, während des Info-Nachmittags Möglichkeiten und Wege auf, wie Seniorinnen und Senioren auch zukünftig mit ihrer Rente die steigenden Ausgaben bewältigen können. Zudem wird es einen kurzen Beitrag von Energieberater Dieter Gumbinger (EWR) zum Thema Energiesparmaßnahmen geben und ein Mitarbeiter des Sozialamtes des Kreises Bergstraße wird über die aktuelle Situation informieren.

Das Info-Café ist ein kostenfreies Angebot für alle Rentnerinnen und Rentner aus der Region, die sich informieren und einen geselligen Nachmittag verbringen möchten. Die Teilnehmenden können sich im Anschluss an die Beiträge zudem auf Kaffee und Kuchen freuen, der durch die Sparkasse Rheinhessen gesponsert wird. Hier wird es auch weitere Gelegenheit zu Fragen und für einen gegenseitigen Austausch geben.

(Text: PM Kreis Bergstraße)