Vorfreude auf den Darmstädter Weihnachtsmarkt

122
Friedensplatz (Foto: Darmstadt Marketing/ Rüdiger Dunker)

Budenzauber in der Darmstädter Innenstadt

Es sind nur noch wenige Tage, bis der Darmstädter Weihnachtsmarkt endlich eröffnet wird und die Bürgerinnen und Bürger den Budenzauber in der Darmstädter Innenstadt wieder erleben dürfen. Der diesjährige Weihnachtsmarkt dauert von Montag, 21. November, bis Freitag, 23. Dezember, und wird von der frisch gekürten Glühweinprinzessin, Marie Töpfer, begleitet.

„Ich freue mich, dass wir in diesem Jahr wieder einen schönen und stimmungsvollen Weihnachtsmarkt feiern können. Wir haben unsere beiden beleuchteten Weihnachtsbäume auf dem Luisenplatz und Marktplatz. Unsere Weihnachtsbeleuchtung wird Darmstadt von 16 bis 22 Uhr in weihnachtliche Atmosphäre tauchen. Wer den Darmstädter Weihnachtsmarkt kennt, darf sich endlich wieder auf die Stände der Partnerstädte aus Lettland, Ungarn, Frankreich, Ukraine und der Schweiz mit Kunsthandwerk und landestypischen Köstlichkeiten freuen“, so Oberbürgermeister Jochen Partsch.

Neun neue Stände

„In diesem Jahr dürfen sich Besucherinnen und Besucher über neun neue Stände freuen, dazu gehört ein Stand mit Christstollen, Raclette und eritreischer Küche. Insgesamt nehmen in diesem Jahr rund siebzig Stände teil. Der Weihnachtsmarkt konzentriert sich hauptsächlich wieder auf den Markt- und Friedensplatz, Ludwigs- und Luisenplatz, sowie das Carree. Und mit der Glühweinprinzessin des Darmstadt Citymarketing e.V. Marie I. haben wir eine sympathische Repräsentantin unseres Weihnachtsmarktes“, erläutert Stadtkämmerer André Schellenberg.

Erstmals seit zwei Jahren wird wieder ein spannendes Programm auf den mobilen KulturKisten auf dem Marktplatz und dem Friedensplatz präsentiert, jeweils freitags und samstags. Das Programm reicht vom interaktiven Kinderquiz über das gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern, „Weihnachts-Sing-Ding“, mit Ernie Rhein auf dem CityKlavier, bis hin zu Auftritten von beliebten Darmstädter Künstlerinnen und Künstlern.

Am Samstag, 3. Dezember, wird der Friedensplatz unter dem Motto „SING FOR PEACE“ stehen. Auf einer großen Bühne werden bekannte und beliebte Chöre aus Darmstadt und Umgebung ab 15 Uhr an einem Friedenssingen für die Ukraine teilnehmen. Mit dabei sind unter anderem Soundproof und SurpriSing aus Wixhausen, BlueNotes aus Groß-Bieberau, Massilia Voices, Voices@Merck und ein ukrainisch-deutscher Projektchor. Gegen 18 Uhr wird es ein großes Finale mit gemeinsamem Singen geben und es werden Spenden für die Ukraine gesammelt. Am 9. Dezember, dem „vielbunten Freitag“, präsentiert sich vielbunt e.V. von 19 bis 21 Uhr mit Beiträgen der queeren Community Darmstadts auf den KulturKisten.

Schönes neues Glühweinglas

Michael Hausmann, Vorsitzender des Schaustellerverbandes: „Endlich dürfen und können wir wieder ein schönes neues Glühweinglas vorstellen. Es freut uns besonders, dass wir als Motiv unser junges Welterbe Mathildenhöhe Darmstadt zeigen können. Und für die Kinder kommt am 6. Dezember der Nikolaus mit der Glühweinprinzessin in seiner Kutsche auf den Weihnachtsmarkt.“

„Am Freitag, 25. November, startet der Handel mit dem Late-Night-Shopping „Feuer und Eis“ in die Vorweihnachts- und Geschenkezeit. Wir würden uns freuen, wenn wieder zahlreiche Kundinnen und Kunden in den stationären Geschäften einkaufen – und natürlich, wenn viele Darmstadt Gutscheine den Weg unter den Weihnachtsbaum finden“, erläutert Citymanagerin, Anke Jansen.

„Unsere Aktivitäten rundet das touristische Programm mit Führungen auf dem Weihnachtsmarkt und unsere Weihnachtspauschale ab. Weiterhin freuen wir uns, dass wie immer parallel zum Weihnachtsmarkt im City-Carree ,Heiligs Blechle – Der Foodtruck-Weihnachtsmarkt‘ stattfindet“, ergänzt Anja Herdel, Geschäftsführerin Darmstadt Marketing GmbH.

(Text: PM Wissenschaftsstadt Darmstadt)