Neuer Taxitarif im Stadtgebiet Offenbach

122
(Symbolfoto: Pixabay)

Die hohen Preise für Kraftstoff, Personal, Versicherungen, Ersatzteile und Fahrzeuge führen zu einer Erhöhung der Gebühren für Taxifahrten im Stadtgebiet Offenbach.

Die überall spürbaren Preissteigerungen betreffen zunehmend auch die Taxibranche. Die Kosten für Kraftstoffe sind aufgrund der Energiekrise und der steigenden Inflation deutlich gestiegen. Höhere Personalkosten, Beiträge für KFZ-Versicherungen und die Beschaffung von Ersatzteilen sowie die Fahrzeugpreise selbst haben einen zusätzlichen erheblichen Anteil an der Kostensteigerung der Taxifahrerinnen und Taxifahrer. Aus diesen Gründen hat die Taxi Union Offenbach e.V. zusammen mit der Taxi-Funk Offenbach eG eine Änderung des Tarifs beantragt.

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) und der Landesverband Hessen für das Personenbeförderungsgewerbe e.V. haben als beteiligte Institutionen im Anhörungsverfahren keine Bedenken geäußert und dem Antrag zugestimmt. Daraufhin hat die Stadt Offenbach in ihrer Zuständigkeit die Beförderungsentgelte für das Taxigewerbe angepasst. Der Grundpreis pro Fahrt steigt von 4,50 Euro auf 5 Euro. Von 6 bis 22 Uhr werden 2,20 Euro (bisher 1,85 Euro) pro Kilometer fällig. Von 22 bis 6 Uhr kostet der Kilometer 2,30 Euro (bisher 1,95 Euro). Die Wartezeit pro Stunde steigt von 30 auf 39 Euro. Die Offenbacher Tarife bewegen sich nach der Erhöhung im Vergleich zu anderen hessischen Städten und Gemeinden weiterhin im Durchschnitt.

(Text: PM Stadt Offbach)