Frankfurt-Bahnhofsviertel: Zwei Festnahmen nach Crackhandel

119
(Symbolfoto: Anne Niu Niu auf Unsplash)

Am gestrigen Dienstag (22.) wurden zwei Crackdealer nach beobachteten Verkäufen festgenommen.

Vormittags folgten zivile Polizeibeamte zwei Drogenkonsumenten vom Bahnhofsgebiet zum Schweizer Platz, wo sie auf ihren Dealer trafen und circa 0,25 Gramm Crack in Empfang nahmen. Die beiden Käufer wurden vor Ort kontrolliert, der 42-jährige wohnsitzlose Dealer im Bereich Eschenheimer Tor festgenommen. Er führte weitere circa 0,5 Gramm Crack bei sich, welche er versuchte zu schlucken. Ihm konnte ein weiterer Drogenhandel nachgewiesen werden, welcher einige Monate zurücklag. Es folgte die Einlieferung in das Zentrale Polizeigewahrsam zwecks Prüfung einer richterlichen Vorführung.

Gegen 18 Uhr wurden Polizeibeamte auf einen weiteren Dealer im Bereich Am Hauptbahnhof aufmerksam. Sie identifizierten ihn als Verkäufer aus einem wenige Tage zuvor beobachteten Drogenhandel. Er wurde festgenommen. Kurz vor seiner Festnahme entledigte er sich mehrerer Crackplomben mit einem Gesamtgewicht von circa zwei Gramm. Gegen den ebenfalls 42-Jährigen Wohnsitzlosen bestand zudem ein offener Haftbefehl. Auch er wurde zwecks richterlicher Vorführung in das Polizeigewahrsam verbracht.

(Text: PM Polizei FRankfurt)