Frankfurt-Innenstadt: Diebe geortet und festgenommen

75
(Symbolfoto: cocoparisienne auf Pixabay)

Zwei 61 und 64 Jahre alte Männer erwartete heute der Haftrichter. Das Duo steht im Verdacht, am gestrigen Dienstagnachmittag (22.) in der Frankfurter Innenstadt einen 29-Jährigen bestohlen zu haben. Ihre Beute war eine Umhängetasche mit diversen Wertsachen. Allerdings wurde ihnen ein gestohlenes Smartphone zum Verhängnis.

Der 29-jährige Geschädigte befand sich gegen 15 Uhr in einem Einkaufszentrum auf der Zeil, als er einen Bekannten bat, auf seine Umhängetasche aufzupassen. Die kurzzeitige Abwesenheit des 29-Jährigen nutzten die späteren Tatverdächtigen und begaben sich zu dem nichts ahnenden Bekannten. Während einer der Männer für die notwendige Ablenkung sorgte und nach einem Weg zu den Toiletten fragte, langte der Zweite zu und schnappte sich die abgelegte Tasche des noch abwesenden 29-Jährigen. Als der Eigentümer zurückkehrte waren die beiden Männer bereits weg und damit auch die Umhängetasche samt Wertsachen; darunter eine Geldbörse, ein iPhone, ein paar AirPods und mehrere hundert Euro Bargeld.

Dem Geschädigten gelang es jedoch, die beiden Männer ausfindig zu machen, als er sein Smartphone orten ließ. Zusammen mit dem Bekannten, welcher auch einen der Täter wiedererkannte, hielt man die zwei Männer fest, bis alarmierte Polizeibeamte die Handschellen klicken ließen. Die beiden festgenommenen und wohnsitzlosen Männer, 61 und 64 Jahre alt, kamen für die weiteren polizeilichen Maßnahmen ins Polizeipräsidium. Sie sollten heute dem Haftrichter vorgeführt werden. Ein Teil des Diebesgutes blieb verschwunden. Die Ermittlungen in der Sache dauern an.

(Text: PM Polizei Frankfurt)