Alle Rodgauer Grundschulen sind beim ersten Adventslauf dabei

225
Die dritten Klassen machten am Samstag beim Adventslauf den Anfang.(Foto: PS)

Hochbetrieb herrschte am Samstag an der Gänsbrüh beim ersten Adventslauf der Rodgauer Grundschulen. 278 Schülerinnen und Schüler waren insgesamt dabei.

„Wir sind sehr zufrieden“, sagte Hermann Fongar. Gemeinsam mit Detlev Gumbmann war er der Organisationschef des Laufs, einer gemeinsamen Veranstaltung der Sportfreunde Rodgau und des Wanderclubs „Edelweiß“ Dudenhofen. Besonders froh war Fongar, der früher mit dem Nikolauslauf im Rahmen der Jügesheimer Winterlaufserie eine ähnliche Veranstaltung organisierte, dass alle sechs Grundschulen teilnahmen. So gingen nach einem Aufwärmprogramm Schülerinnen und Schüler von Wilhelm-Busch-Schule, Carl-Orff-Schule, Münchhausenschule, Freiherr-vom-Stein-Schule, Schule am Bürgerhaus und Gartenstadtschule an den Start. „Nach zweijähriger Coronapause musste man schon nachfragen und anschieben, letztendlich waren aber alle Grundschulen dabei“, so Hermann Fongar. „Früher hatten wir nur die dritten und vierten Klassen am Start.“ Nun kamen beim Adventslauf auch die ersten und zweiten Klassen sowie die Vorklassen hinzu.

Lorenz Köhl, selbst erfolgreicher Läufer, macht sonst oft bei Laufveranstaltungen in der Region auf dem Rad den Vorfahrer. Diesmal war er als Vorläufer im Einsatz und musste sich vor allem beim Start ganz schön sputen. Den Anfang machten die dritten Klassen, die 2,4 Kilometer absolvierten. Karim Hmaissi von der 3c der Freherr-vom-Stein-Schule war in 10:48 Minuten der schnellste Junge, Anna-Isabelle Immig von der 3a der Freiherr-vom-Stein-Schule (12:35 Minuten) das schnellste Mädchen. Die Teamwertung entschied die erste Mannschaft der 3a der Carl-Orff-Schule für sich.

Auch bei den vierten Klassen, die ebenfalls 2,4 Kilometer unterwegs waren, setzte sich in der Teamwertung mit der ersten Mannschaft der 4a die Carl-Orff-Schule durch. In der Einzelwertung siegte Timo Heyer von der 4c der Carl-Orff-Schule in 10:57 Min., schnellstes Mädchen war Alessa Schuck von der 4a der Münchhausenschule in 12:14 Minuten.
Auf einer 800 Meter langen Strecke waren die ersten und zweiten Klassen sowie die Vorklassen unterwegs. Louisa Bürk (Flex B der Freiherr-vom-Stein-Schule) belegte in 3:28 Minuten den ersten Platz. Sie war damit auch schneller als alle Jungs, von denen ihr Klassenkamerad Phil Wiseley in 3:30 Minuten als Erster ins Ziel kam. In der Teamwertung war die erste Mannschaft der 2d der Münchhausenschule nicht zu schlagen.

Viele Teilnehmer und Eltern blieben auch noch zur Siegerehrung. Auf dem Vereinsgelände des Wanderclubs Edelweiß, wo vor den Läufen bereits das gemeinsame Aufwärmen stattgefunden hatte, wurden auch die Schule (Münchhausenschule) und die Klasse (3a der Carl-Orff-Schule) mit den meisten Teilnehmern ausgezeichnet. Diese Auszeichnung war mit einem Preisgeld von jeweils 250 Euro verbunden.

(Text: PS)