Neue Gräber auf dem Dietzenbacher Friedhof

127
Die Gräber für die muslimischen Bestattungen befinden sich im südwestlichen Teil des Friedhofs an der Offenthaler Straße. (Foto: Städtische Betriebe Dietzenbach)

Friedhofserweiterung bietet mehr Platz für muslimische Bestattungen

Der Friedhof in Dietzenbach verfügt neben Grabfeldern für Urnen- und Erdbestattungen, ein anonymes Grabfeld, eine Kindergrab- und Urnenwandanlage auch über ein muslimisches Grabfeld. In den letzten Jahren hat die Friedhofsverwaltung gerade bei letzterem eine steigende Nachfrage festgestellt. „Aus diesem Grund, war die Erweiterung des muslimischen Grabfelds dringend notwendig“, berichtet Stefan Rogge, Bereichsleiter des Friedhofes.

Suche nach einem geeigneten Standort

Eine muslimische Bestattung läuft nach bestimmten Vorgaben, wie etwa die Totenwaschung oder die Ausrichtung des Leichnams gen Mekka, ab. „Die muslimische Waschung ist seit der Eröffnung des Waschraums Mitte November auch in unserem Friedhof möglich“, berichtet Stefan Rogge. Die Gräber für die muslimischen Bestattungen befinden sich im südwestlichen Teil des Friedhofs an der Offenthaler Straße. Sie sind so angelegt, dass die oder der Verstorbene nach der Bestattung nach Mekka blicken kann. „Das ursprünglich für die Erweiterung vorgesehene Feld konnte leider aufgrund der Positionierung nicht für Bestattungen genutzt werden.“ erklärt Rogge. Und so musste die Friedhofsverwaltung nach einer anderen Lösung suchen.

Bauarbeiten starten

In der kommenden Woche werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Städtischen Betriebe mit den Umbauarbeiten starten. „Hierzu wird die alte Pflanzung auf dem Wall an der Offenthaler Straße entfernt und anschließend eingeebnet. Da sich in diesem Bereich keine Friedhofseinfriedigung befindet, erleichtert dies die Umsetzung der geplanten Maßnahme“, so Stefan Rogge. Zudem ist im Frühjahr 2023 eine Einfriedung mit einem Stabgitterzaun ca. 1 Meter neben dem Gehweg geplant. „Unser Friedhof ist mit dieser Erweiterung bestens für die Zukunft aufgestellt – Wir sichern hiermit weiterhin das Angebot für alle Bestattungsarten“, so das Fazit des Bereichsleiters.

(Text: PM Kreisstadt Dietzenbach)