Telefonische Energieberatung im Odenwaldkreis

121
(Symbolfoto: Stefan Kuhn auf Pixabay)

Vor kurzem ist im Odenwaldkreis ein neuer Stützpunkt zur Energieberatung an den Start gegangen: Künftig können Interessierte einmal pro Monat Termine mit der Verbraucherzentrale buchen. Ein erfahrener Energieberater klärt dann im Rahmen eines
45-minütigen Telefonats oder Videoanrufs umfassend über Möglichkeiten zur energetischen Sanierung des Zuhauses auf. Auch individuelle Fragestellungen zum Thema Energie können besprochen und geklärt werden. Die Beratungen werden vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert und sind daher kostenfrei.

Die nächsten Beratungstermine stehen am 22. Dezember zwischen 9 und 12 Uhr zur Verfügung, im neuen Jahr dann voraussichtlich immer am dritten Donnerstag im Monat. Wer Interesse hat, meldet sich bei Klimaschutzmanager Markus Linkenheil (Tel. 06062 70-108 oder E-Mail m.linkenheil@odenwaldkreis.de) oder alternativ direkt bei der Verbraucherzentrale Hessen an (Tel. 069/972010-900).

„Die meisten Sachverhalte können auch aus der Ferne beurteilt werden“, stellt Klimaschutzmanager Markus Linkenheil fest. Sollten nach dem Gespräch noch Fragen offengeblieben sein, könne man sich gemeinsam Gedanken machen, wie am besten weitergeholfen werden kann. So komme dann etwa ein Vorort-Termin in Frage oder der Berater empfiehlt eine konkrete Kontaktperson, an die sich die Hauseigentümerinnen und
-eigentümer wenden können. „Um den Termin optimal vorbereiten zu können, sollte man im Vorfeld alle Unterlagen heraussuchen und zum Gespräch griffbereit haben“, empfiehlt Linkenheil.

(Text: PM Odenwaldkreis)