Tödlicher Unfall auf Autobahnparkplatz bei Einhausen: LKW-Fahrer zwischen Fahrzeugen eingeklemmt

218
(Symbolfoto: Alex Fox auf Pixabay)

In den frühen Morgenstunden des 13. Dezember, gegen 1.52 Uhr, kam es im Bereich der A67, Parkplatz Forsthaus, zu einem folgenschweren Verkehrsunfall, bei dem ein 54-jähriger Mann aus Chemnitz tödlich verletzt wurde.

Nach bisherigem Ermittlungsstand, fuhr dieser mit seinem LKW auf den Parkplatz und stellte diesen dort am rechten Fahrbahnrand ab. Als er seinen Weg in Richtung Darmstadt fortsetzen wollte, fuhr er offenbar zunächst vom Fahrbahnrand an. Dann stoppte er sein Fahrzeug wieder und stieg aus, womöglich um zu kontrollieren, dass der Fahrweg zwischen den anderen abgeparkten LKW auch frei passierbar war. Dabei vergaß er wohl seinen LKW gegen ein Wegrollen zu sichern und begab sich zwischen sein Führerhaus und einen anderen am Fahrbahnrand stehenden LKW. Als sein Fahrzeug nun rückwärts rollte, stieß es gegen den anderen Laster und der Fahrer wurde zwischen den beiden Fahrzeugen eingeklemmt. Beim Eintreffen der Rettungskräfte kam für den Mann bereits jede Hilfe zu spät, sodass er zwischenzeitlich an der Unglücksstelle verstorben war.

Neben dem Rettungsdienst und der Feuerwehr aus Lorsch waren auch Streifen der Polizeiautobahnstation Südhessen im Einsatz, die die Ermittlungen an der Unfallstelle aufgenommen hatten.

(Text: PM Polizei Südhessen)