Aktion „Schenke Licht in dunklen Zeiten“ in Einhausen

151
(Grafik: Gemeinde Einhausen)

Krieg, Inflation, Corona Pandemie, und vor allem steigende Energie- und Lebenshaltungskosten – die heutige Zeit verlangt uns allen viel ab. Gerade die Weihnachtszeit dient dazu, auch an diejenigen zu denken, den es nicht so gut geht. Viele spenden für Flüchtlinge oder schicken Pakete in Krisengebiete, um Hilfsbedürftige zu unterstützen und ihnen eine Freude zu machen.

Aber auch hier bei uns in Deutschland oder direkt vor unserer Haustür gibt es Menschen, für die diese Situation, gerade in Bezug auf steigende Lebenshaltungs- und Energiekosten, schwer zu bewältigen oder deren Existenz bedroht ist.

Deshalb hat sich die Gemeinde Einhausen dazu entschlossen, die Aktion „Schenke Licht in dunklen Zeiten“ ins Leben zu rufen und an Bürgerinnen und Bürger zu appellieren, eine kleine Spende zu entrichten, um Mitmenschen in der Gemeinde zu unterstützen, für die ein Weihnachtsgeschenk oder das Bezahlen der Energie- sowie Lebenshaltungskosten keine Selbstverständlichkeit ist.

Hierfür hat die Gemeinde das Bürgerkonto „Bürger in Not“ eingerichtet. Unter den Kontodaten IBAN DE47 5095 0068 0002 1321 32 können Bürgerinnen und Bürger mit dem Verwendungszweck „Schenke Licht in dunklen Zeiten“ ihre Spende einreichen. Jeder Beitrag ist willkommen.

Weihnachtswünsche

Bedürftige sind dazu aufgerufen, ihren Wunsch am großen Weihnachtsbaum am Juxplatz bis zum 22. Dezember  abzugeben beziehungsweise aufzuhängen. Die Übergabe der Geschenke erfolgt vor Weihnachten. Aufgrund der Wahrung der Anonymität erfolgt die Übergabe der Geschenke nicht öffentlich.

„Weihnachten ist das Fest der Nächstenliebe. Wir hier in Einhausen stehen für ein gemeinsam gelebtes Miteinander und daher bitte ich alle Bürgerinnen und Bürger, denen es möglich ist, einen Beitrag zu leisten, uns zu unterstützen, damit wir alle hier in unserer schönen Gemeinde besinnliche Weihnachtsfeiertage verbringen können. Als Bürgermeister garantiere ich, dass die Hilfe auch da ankommt, wo sie gebraucht wird, und möchte mich schon im Voraus bei allen bedanken, die uns bei dieser Aktion unterstützen“, sagt Helmut Glanzner (Bürgermeister).

(Text: PM Gemeinde Einhausen)