Kreis Bergstraße: Kulturhauptstadt Kaunas – Zu Besuch in der Partnerregion

131
Der Bürgermeister von Kaunas, Visvaldas Matijošaitis, zeichnete Landrat Christian Engelhardt (links) bei seinem Besuch mit der höchsten Auszeichnung der Partnerregion Kaunas für internationale Zusammenarbeit aus. (Foto: Kreis Bergstraße)

Landrat Christian Engelhardt und Erste Kreisbeigeordnete Diana Stolz in Litauen

Unter dem Motto „Lebendige Partnerschaft“ besuchten Landrat Christian Engelhardt und die Erste Kreisbeigeordnete Diana Stolz die litauische Partnerregion Kaunas. Natürlich ging es hierbei insbesondre auch um die aktuelle Situation im Zeichen des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine. „Litauen befindet sich seit Kriegsbeginn im formellen Ausnahmezustand und auch im Alltag ist das Geschehen in der Ukraine sehr präsent. Die Verbundenheit zu den Menschen dort ist sehr beeindruckend“, so Landrat Engelhardt. „Für uns ist es von besonderer Bedeutung in solch schweren Zeiten an der Seite unserer Partner zu stehen“, ergänzte Engelhardt. Anlässlich des Besuches wurde Landrat Christian Engelhardt von seinem litauischen Amtskollegen mit der höchsten Auszeichnung des Kreises Kaunas, für das Engagement in der Partnerschaft geehrt.

Die Stadt Kaunas wurde in diesem Jahr mit dem Titel „Kulturhauptstadt Europas“ ausgezeichnet. Dieser Titel wird seit 1985 jährlich von der Europäischen Union vergeben und soll dazu beitragen, den Reichtum, die Vielfalt und die Gemeinsamkeiten des kulturellen Erbes Europas herauszustellen, um so ein besseres Verständnis der Bürgerinnen und Bürger Europas füreinander zu ermöglichen. Mit mehr als 1000 Veranstaltungen feierten die Bürgerinnen und Bürger des litauischen Kreises ihr kulturelles Erbe.
Das historische Stadtzentrum von Kaunas entwickelte sich in der Zwischenkriegszeit zu einem modernen, lebendigen und dynamischen kulturellen Zentrum und wurde 2014 mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel ausgezeichnet.

Landrat und Erste Kreisbeigeordnete konnten auf ihrer Reise vielfältige Eindrücke sammeln und die Verbundenheit mit der Partnerregion Kaunas weiter festigen. Insbesondere die intensiven Gespräche mit Blick auf die derzeitige Kriegssituation in der Ukraine prägten den Besuch, aber auch die herzliche Gastfreundschaft war bereits bei der Ankunft zu spüren. Litauen ist gerade in der Vorweihnachtszeit sehr bekannt für die prächtig geschmückten Bäume, mit denen sich die Städte und Gemeinden einen regelrechten Wettbewerb um den schönsten Schmuck liefern. Aber auch dort steht – besonders in der Adventszeit – der Wunsch nach Frieden an erster Stelle.

Der Abschluss des Treffens fand in der dortigen Regionalverwaltung statt. Das Gebäude war aktuell grundlegend modernisiert worden und so konnte die Kreisspitze auch noch einige Anregungen für die eigene Verwaltung mitnehmen.

Landrat Christian Engelhardt freut sich schon heute auf den Besuch im kommenden Jahr: „2023 feiern wir bereits unser 10-jähriges Partnerschaftsjubiläum, gerne bauen wir unsere Partnerschaft weiter aus, denn wir können viel voneinander lernen“.

(Text: PM Kreis Bergstraße)