Roßdorf: Wohnhäuser im Visier Krimineller

160
Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf.
Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Zwei Wohnhäuser im Traisaer Weg und in der Waldstraße in Roßdorf rückten in den vergangenen Tagen in das Visier unbekannter Krimineller.

Auf das Einfamilienhaus im Traisaer Weg hatten es die Unbekannten im Zeitraum zwischen vergangenen Freitag (23.12.) und Dienstag (27.12.) abgesehen. Sie gelangten unter Anwendung von Gewalt ins Innere des Hauses. Im Anschluss hielten sie Ausschau nach potentieller Beute. Schließlich entwendeten sie mehrere Hundert Euro Bargeld und suchten im Anschluss das Weite.

Auch an einem Mehrfamilienhaus in der Waldstraße machten sich ungebetene Gäste zu schaffen. Ersten Ermittlungen zufolge hebelten sie in der Nacht zum Dienstag (27.12.) ein Fenster des Hauses auf und verschafften sich so Zutritt. Nach jetzigem Kenntnisstand machten sie keine Beute und flüchteten im Anschluss unerkannt. Ob sie bei ihrem Vorhaben gestört wurden, muss noch ermittelt werden. Dennoch hinterließen sie einen Schaden, der auf circa 500 Euro geschätzt wird.

In beiden Fällen ermittelt das Kriminalkommissariat 21/22 in Darmstadt. Ob die Fälle im Zusammenhang zueinanderstehen, muss noch geprüft werden. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich bei den Ermittlerinnen und Ermittlern unter der Rufnummer 06151/969-0 zu melden.

(Text: PM PP Südhessen)