Pfungstadt: Leberwurst mit Rasierklinge ausgelegt

196
Ein Schild mit der Aufschrift
Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" hängt an einem Polizeipräsidium. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild

Ein Hundebesitzer aus Pfungstadt hat am Mittwochmittag (28.12.) der Polizei mitgeteilt, dass er beim Spaziergang mit seinem Hund in der Ringstraße, gegenüber zur Einmündung in die Taunusstraße, auf einen verdächtigen Hundeköder gestoßen ist.

Im Bereich einer dortigen Verkehrsinsel fand er die ausgelegte Leberwurst, die mit einer Rasierklinge präpariert gewesen sein soll. Der Spaziergänger hat diese umgehend entsorgt. Die Absuche einer Polizeistreife im Anschluss nach weiteren möglichen gefährlichen Hundeködern verlief ergebnislos . Vor diesem Hintergrund sucht die Polizei in Pfungstadt nach Zeugen und bittet Hundehalter um erhöhte Vorsicht. Zeugen oder Anwohner, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei den Ermittlerinnen und Ermittlern des Kommissariats 42 in Pfungstadt unter der Rufnummer 06157/9509-0 zu melden.

(Text: PM PP Südhessen)