Erfolgreiche Schwarzgurtprüfung beim Karate-Dojo Dieburg

145
Im Bidl (v.l.): Helko Merklein, Michelle Heberer, Susanne Lehr, Ralf Zuber, Stephan Hoffmann, Aliyah Klose, Thomas Hoffmann und Michael Hoffmann. (Foto: Karate-Dojo Dieburg e.V.)

Beim Karatelehrgang des Deutschen JKA-Karate Bund (DJKB) in Gladbeck haben Ralf Zuber und Stephan Hoffmann aus dem Karate-Dojo Dieburg erfolgreich ihre Prüfung zum Schwarzgurt im Karate abgelegt, die sie zur Eintragung in die DAN-Rolle der Japan Karate Association (JKA) berechtigen.

Unter den strengen Augen des DJKB Chiefinstructors Shihan Hideo Ochi (9. DAN) und des DJKB-Bundestrainers Sensei Thomas Schulze (6. DAN) haben Ralf Zuber und Stephan Hoffmann ihre Prüfung zum Karate-Meister erfolgreich bestanden. Die Prüfung besteht aus drei Teilen, die jeweils vom Prüfling absolviert werden müssen. Im ersten Teil – dem „Kihon“ – muss die perfekte Beherrschung der Karate Grundlagen und der Karatetechniken gezeigt werden, bevor diese im zweitem Teil der Prüfung – dem „Kumite“ – beim Kampf mit dem Gegner bei der Anwendung demonstriert werden. Die Kür der Prüfung ist dann die „Kata“ – einer Art Schattenkampf gegen imaginiere Gegner nach genau festgelegten Bewegungsabläufen, wo die beiden mit ihrer Prüfungskata „Bassai-Dai“ ihr Talent und ihre Eignung zum Karate-Meister unter Beweis stellen konnten.

Ralf Zuber begann sein Karate Training vor 30 Jahren in Darmstadt. Später wechselte er nach Aschaffenburg und kam 2005 als Blaugurt zum Karate-Dojo Dieburg. Sein Beispiel zeigt, dass man sich auch im fortgeschrittenen Alter durch regelmäßiges Karatetraining zur Schwarzgurtreife entwickeln kann. Ralf schätzt das hohe Niveau des Trainings im Karate-Dojo Dieburg und die Ausrichtung auf eine saubere und gesundheitskonforme Ausführung der Techniken.

Stephan Hoffmann begann sein Karate Training 2011 bei einem Anfängerkurs des Karate-Dojos Dieburg wo er seitdem als Karate Schüler von den Trainern Gerhold Kunkel (5. DAN), Peter Nikiel (3. DAN), Helko Merklein (4.DAN), Rene Roller (3. Dan) und Sascha Blitz (2. DAN), trainiert wurde. Seit 2017 ist er selbst im Wettkampfbereich und seit 2019 als Jugendtrainer aktiv und gibt so dem Verein, dem er seit über 11 Jahren treu ist, wieder viel zurück. Der Verein Karate-Dojo Dieburg e.V. freut sich über weitere Schwarzgurte in seinen Reihen und hat nun insgesamt 11 Schwarzgurte, die zum Teil wieder als lizensierte Trainer ihr Wissen an Kinder und Jugendliche aber auch an erwachsene Wieder- und Neueinsteiger weitergeben.

Da das Karate-Dojo Dieburg immer mit Freude Kinder und Erwachsene an den Kampfsport Karate heranführt und erfolgreich ausbildet, findet in regelmäßigen Abständen Anfängerkurse statt. Informationen unter www.karate-dieburg.de.

(Text: PM Karate-Dojo Dieburg e.V.)