Nieder-Eschbach: Nackter leistet Widerstand und verletzt Polizeibeamten

169
(Symbolfoto: Pixabay)

Am gestrigen Montamorgen (2.) rückten Polizeibeamte zu einer Anschrift in Nieder-Eschbach aus, da ein Bewohner des dortigen Mehrfamilienhauses seit geraumer Zeit lautstark in seiner Wohnung herumschrie und die Mitbewohner belästigte. Die Vorstellung in einer psychiatrischen Abteilung und ein verletzter Beamter waren die Folge.

Als die Polizeibeamten gegen 8 Uhr an der Wohnungstür des Betroffenen klingelten, öffnete dieser zunächst nackt aber in freundlicher Weise die Tür und gewährte den Beamten Eintritt. Als die Beamten dem Mann den Grund des Einsatzes mitteilten, kippte jedoch die Stimmung. Der Wohnungsinhaber versuchte zunächst sich zu entziehen und in seinem Schlafzimmer einzuschließen. Im weiteren Verlauf ging der 43-Jährige dann noch auf die Beamten los. Er schlug und trat auf die Polizisten ein und verletzte hierbei einen Beamten am Fuß. Die Polizisten überwältigten den Mann und nahmen in vorläufig fest. Beim Transport zur Dienststelle behielt er seine Feindseligkeit bei und zeigte psychische Auffälligkeiten.

Gegen den 43-Jährigen wurde ein Verfahren wegen tätlichen Angriffs eingeleitet. Der revierbekannte und als psychisch auffällig geltende 43-Jährige wurde daraufhin in einer psychiatrischen Abteilung vorgestellt und durch den diensthabenden Arzt aufgenommen.

(Text: PM PP Frankfurt)