Auseinandersetzung zwischen Männern in Darmstadt: 41-Jähriger durch Messerstich verletzt

165
(Symbolbild: Markus Spiske auf Unsplash)

Nach einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern, bei der am Samstag (7.) ein 41 Jahre alter Obdachloser durch einen Messerstich verletzt wurde, hat das Kommissariat 43 die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet und sucht Zeugen.

Nach bisherigen Erkenntnissen gerieten der 41-Jährige und sein 31 Jahre alter Kontrahent gegen 20.20 Uhr auf dem Luisenplatz aus noch nicht bekannten Gründen in Streit. Hierbei soll der 31-Jährige den Wohnsitzlosen unvermittelt mit einem Messer gestochen und dabei schwer verletzt haben. Im Anschluss flüchtete er in unbekannte Richtung. Das Tatmesser konnte noch in Tatortnähe von den Beamtinnen und Beamten sichergestellt werden. Der Verletzte und stark alkoholisierte 41-Jährige kam zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Eine eingeleitete Fahndung und damit einhergehend, eine von der Staatsanwaltschaft Darmstadt angeordnete Wohnungsdurchsuchung des Tatverdächtigen in Ober-Ramstadt verlief bislang ohne Erfolg. Die Ermittlungen dauern an.

Hinweise von Zeugen, die Aufschluss über den Tathergang geben, werden gebeten, sich bei den Ermittlern unter der Rufnummer 06151/9690, zu melden.

(Text: PM PP Südhessen)