Bornheim: Unbekannter setzt Reizgas an Bushaltestelle ein

135
(Symbolfoto: Cornell Frühauf auf Pixabay)

Ein unbekannter Mann setzte in der Nacht von Samstag auf gestrigen Sonntag (8.) an einer Bushaltestelle in Frankfurt-Bornheim Reizgas gegen einen 55-jährigen Mann und eine 57-jährige Frau ein. Anschließend flüchtete der Täter mit einem Fahrrad.

Die beiden Geschädigten stiegen gegen 3.40 Uhr an der Haltestelle Seckbacher Landstraße aus einem Bus aus, als ein Mann mit einem Fahrrad angefahren kam. Nach einem kurzen Gespräch setzte der Unbekannte aus bislang unbekannten Gründen mutmaßlich eine Reitstoffpistole gegen die Geschädigten ein. Sowohl die 57-jährige Frau als auch der 55-jährige Mann erlitten durch den Angriff Verletzungen im Gesicht. Der Täter entkam mit dem Fahrrad in Richtung Atzelberg. Eine umgehend eingeleitete Fahndung verlief ohne Ergebnis.

Täterbeschreibung: Männlich, circa 20 bis 30 Jahre alt, sportliche Statur, Glatze, dunkle Hautfarbe; bekleidet mit brauner Jacke, trug eine weiße Kapuze über dem Kopf.

Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen zu dem Täter werden gebeten, sich mit dem 6. Polizeirevier unter der 069 / 755 -10600 in Verbindung zu setzen oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

(Text: PM PP Frankfurt)