Gaswarngeräte schlagen an: Vier Leichtverletzte in Rödermark

177
(Symbolfoto: Rico Löb auf Pixabay)

Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei rückten am heutigen Montagmorgen (9.) gegen 7.30 Uhr gemeinsam in die Maybachstraße in Rödermark aus. Zuvor wurde der Rettungsdienst in das Mehrfamilienhaus gerufen. Dort angekommen sprangen die vom Rettungsdienstpersonal mitgeführten Gaswarngeräte an, was die Hinzuziehung der Feuerwehr und Polizei zur Folge hatte.

Insgesamt betreute der Rettungsdienst vier Leichtverletzte, die zum Teil zur weiteren Abklärung in ein Krankenhaus kamen. Die genaue Ursache wird nun untersucht; ein technischer Defekt an der Heizungsanlage kann in diesem Zusammenhang nicht ausgeschlossen werden.

(Text: PM PP Südosthessen)