Unfall auf B45 bei Rödermark: Zwei Verletzte und 40.000 Euro Schaden

212
Symbolbild -Polizeibeamte an einer Unfallstelle (Foto: Pixabay)

Auf der Bundesstraße 45 im Bereich der Anschlussstelle Rödermark-Urberach ereignete sich am gestrigen Montagabend (9.) ein Verkehrsunfall, wobei eine 22 Jahre alte Fiat-Fahrerin schwer und ein 37 Jahre alter Volvo-Fahrer leicht verletzt wurde; insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 40.000 Euro.

Gegen 18.20 Uhr befuhr die 22-Jährige in ihrem Kleinwagen den Zubringer der Bundesstraße 45 von Urberach kommend, verlor nach ersten Erkenntnissen in einer langgezogenen Linkskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug und geriet in der Folge in den Gegenverkehr. Es kam zum Zusammenstoß mit einem Volvo V60, an dessen Steuer ein 37 Jahre alter Mann aus Langen saß.

Die 22-Jährige aus Lützelbach (Odenwaldkreis) kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Langener kam zur weiteren medizinischen Begutachtung ebenfalls in ein Krankenhaus. Die Anschlussstelle war zwischen 18.40 und 22 Uhr voll gesperrt. Die beiden Wagen wurden abgeschleppt.

Zeugen des Unfallgeschehens melden sich bitte auf der Wache der Polizeiautobahnstation Langenselbold unter der Rufnummer 06183/91155-0.

(Text: PM PP Südosthessen)