Sachsenhausen: Ertappter Langfinger wird aggressiv

122
(Symbolfoto: Jonas Augustin auf Unsplash)

Am Sonntagmorgen (8.) setzte sich in Frankfurt-Sachsenhausen ein unbekannter Mann in einen Kleintransporter, um Beute zu machen. Die 65-jährige Eigentümerin erwischte den Langfinger auf frischer Tat, allerdings ergriff dieser nach einer körperlichen Auseinandersetzung die Flucht.

Die Geschädigte stellte gegen 10.30 Uhr ihr Fahrzeug im “Großen Hasenpfad 138” ab. Nachdem sie sich kurzzeitig entfernte, stellte sie bei ihrer Rückkehr fest, dass jemand auf dem Beifahrersitz des Transporters Platz genommen hatte und den Innenraum durchsuchte. Umgehend öffnete die 65-Jährige die Fahrzeugtür, stellte den sichtlich überraschten Mann zur Rede und zog ihn aus dem Fahrzeug heraus. Der Unbekannte versuchte nun wegzukommen, was die Frau jedoch zunächst verhindern konnte und ihn festhielt. Bei einem darauffolgenden Gerangel zwischen beiden trat der Mann ihr gegen das Schienbein. In der Folge schrie die Geschädigte lautstark um Hilfe und versuchte ihn weiter festzuhalten. Als der Mann jedoch einen spitzen Gegenstand mit Griff aus seiner Tasche hervorholte, ließ die Frau von ihm ab. Bekannte der Geschädigten erkannten die gefährliche Situation und kamen hinzu, sodass der Mann ohne Wertsachen die Flucht ergriff und in Richtung “Letzter Hasenpfad” verschwand. Bei der Auseinandersetzung mit dem Täter erlitt die 65-Jährige eine Beinverletzung.

Täterbeschreibung: Männlich, circa 25 Jahre alt, circa 175 Zentimeter groß, schlank, helle Haut, schwarze kürzere Haare (nach unten gegelt); Bekleidung: schwarze Jacke (Nylon / Seide) mit roter Applikation am Kragen, dunkle Hose.

Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich beim 8. Polizeirevier unter der Rufnummer 069 / 755-10800 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

(Text: PM PP Frankfurt)