Dealerbande im Frankfurter Gutleutviertel zerschlagen: Drogen im Wert von 100.000 Euro sichergestellt

195
(Symbolbild: Jonas Augustin auf Unsplash)

Einen großen Erfolg hat das Frankfurter Rauschgiftkommissariat gegen eine mutmaßliche Drogenbande erzielt. So führten die seit Monaten dauernden Ermittlungen zu vorläufigen Festnahmen von vier Personen (die letzte am 5. Januar) und der Sicherstellung von ungefähr 12 Kilogramm Haschisch, circa 31 Gramm Kokain, etwa 2,4 Gramm Crack und rund 2 Kilogramm Marihuana.

Die Beschuldigten stehen im Verdacht, aus einem Hotel in der Schönstraße im Frankfurter Gutleutviertel heraus ihre Drogengeschäfte geführt zu haben. Hierbei erfolgten Logistik und das Veräußern der Drogen meistens im bzw. am Hotel.

Neben dem Rauschgift wurden rund 50.000 Euro Bargeld und vier Luxusarmbanduhren sichergestellt, deren Beschaffung vermutlich aus den Erlösen der Drogengeschäfte möglich war.

Zwei Hauptverdächtige im Alter von 35 und 29 Jahren wurden durch den Haftrichter in Untersuchungshaft genommen. Die anderen beiden Personen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

(Text: PM PP Frankfurt)