Krampfadern modern therapiert: Das ClosureFast™-Verfahren

157
Dr. med Predrag Matic Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Diabetologie und Notfallmedizin. (Foto: privat)

Das Venensystem besteht aus einem Geflecht von Venen. Im Bereich der Beine unterscheidet man drei Venensysteme: Oberflächliche Beinvenen – Venen, die direkt unter der Hautoberfläche liegen., Tiefe Beinvenen – größere Venen, die in der Tiefe liegen und 90 Prozent des Blutes transportieren und Perforansvenen – Venen, die das oberflächliche Venensystem mit dem tiefen Venensystem verbinden.

Segmentale endovenöse Therapie mit Closurefast Das ClosureFast™-Verfahren wird ambulant durchgeführt. Unter Ultraschallkontrolle führt der Arzt den ClosureFast™-Katheter durch eine kleine Hautöffnung (Punktion) in die kranke Vene ein. Der winzige Katheter, der mit Hochfrequenzenergie (HF-Energie) betrieben wird, gibt Wärme an die Venenwand ab. Bei der Abgabe von Wärmeenergie schrumpft die Venenwand und die Vene wird dicht verschlossen.

Häufige Fragen

Wie unterscheidet sich das ClosureFast™-Verfahren von einem endovenösen Laser?

Obwohl sowohl das ClosureFast™-Verfahren als auch die 980 nm endovenöse Laserablation minimalinvasive Eingriffe sind, konnte in einer multizentrischen Vergleichsstudie gezeigt werden, dass das ClosureFast™-Verfahren mit statistisch signifikant niedrigeren Raten von Schmerzen, Blutergüssen und Komplikationen verbunden ist. Patienten, die sich dem ClosureFast™-Verfahren unterzogen haben, berichteten auch über Verbesserungen der Messvariablen für Lebensqualität. Diese Verbesserungen traten bis zu viermal schneller ein, als bei Patienten, die mit 980 nm endovenöser Laserablation behandelt wurden.1

Wie unterscheidet sich das ClosureFast™-Verfahren vom Venenstripping?

Beim Venenstripping werden Einschnitte in der Leistenbeuge und in der Wade gesetzt und ein Instrument wird durch die kranke Vene eingeführt, um die Vene aus dem Bein zu ziehen. Beim ClosureFast™-Verfahren erfolgt nur ein kleiner Einschnitt an der Einführungsstelle und die Vene wird dann an Ort und Stelle behandelt. Dieser minimalinvasive Eingriff verringert das Risiko für Schmerzen und Blutergüsse, wie sie beim Venenstripping, auftreten können.

Wir bieten diese ambulante Behandlungsform an. Fragen Sie uns!

Praxis Matic, Medizinisches Versorgungszentrum GmbH
Dr. med Predrag Matic Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Diabetologie und Notfallmedizin Offenbach am Main Kleiner Biergrund 18 63065 Offenbach am Main, Tel. +49(0)69-8008519-0, www.praxis-matic.de.

(Text/Foto: PM)