Preungesheim: Mann sperrt Polizeistreife ein

174
(Symbolfoto: Cornell Frühauf auf Pixabay)

In den Abendstunden des gestrigen Donnerstag (12.) stellte eine Polizeistreife ihren Streifenwagen in der Jasperststraße in Frankfurt-Preungesheim ab. Dies beobachtete ein Mann, platzierte vor dem Zufahrtstor einige Müllcontainer und zog das Zufahrtsschiebetor zu. Im Nachgang konnte der Mann festgestellt und festgenommen werden.

Gegen 22 Uhr stellte die Polizei ihr Fahrzeug auf dem Gelände einer in der Jaspertstraße befindlichen Schule ab, um im Rahmen von polizeilichen Maßnahmen nach einem räuberischen Diebstahl zu unterstützen. Zur Unterstützung kam es jedoch nicht, da ein 22-jähriger Mann das Einfahren der Beamten auf das Gelände bemerkte, drei Müllcontainer vor dem Zufahrtstor platzierte und dieses dann zuzog, hierdurch fiel das Schloss des Rolltors in einen “Schnapper” und ließ sich ohne dazugehörigen Schlüssel nicht mehr öffnen. Der 22-Jährige war sodann neugierig und wollte wissen, was die Polizei auf dem Gelände mache und entfernte sich aber dann von diesem. Eine hinzugerufene Polizeistreife konnte den 22-Jährigen noch im Nahbereich feststellen. Bei der anschließenden Festnahme sperrte sich der 22-Jährige stark. Nur mit großem Kraftaufwand gelang es den eingesetzten Beamten, den widerspenstigen Mann festzunehmen. An diesem Punkt kam es zu Solidarisierungshandlungen durch weitere Personen, die ihren Unmut über die Festnahme lautstark kundtaten. Erst durch das Hinzuziehen von weiteren Polizeikräften konnte die Situation beruhigt werden.

Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen entließ die Polizei den 22-Jährigen. Er muss sich nun wegen des Verdachts der Nötigung und des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

(Text: PM PP Frankfurt)