Walldorf: Starke Rauchentwicklung durch Kellerbrand

174
(Symbolbild: Jonas Augustin auf Unsplash)

Am gestrigen Donnerstagnachmittag (12.) wurde der Zentralen Leitstelle Groß- Gerau um 17.45 Uhr ein Kellerbrand in einem Mehrfamilienwohnhaus in der Coutandinstraße in Walldorf gemeldet.

Bei Eintreffen der Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei hatten die zum Brandzeitpunkt anwesenden Bewohner das Gebäude bereits verlassen, verletzt wurde niemand. Aufgrund der starken Rauchentwicklung und der damit einhergehenden Luftverunreinigung mussten die siebzehn Bewohner die Nacht in einem durch die Stadt organisierten Hotel oder bei Bekannten verbringen.

Wie es zu dem Brand im Bereich der Kellerparzellen gekommen ist bedarf weiterer Ermittlungen des zuständigen Fachkommissariates der Polizeidirektion Groß- Gerau. Der durch den Brand entstandene Sachschaden könnte nach ersten Schätzungen 100.000 Euro betragen.

(Text: PM PP Südhessen)