Palmengarten Frankfurt zieht positive Bilanz für 2022

134
Winterlichter im Palmengarten (Foto: Stefan Maurer)

Am Wochenende, 7. und 8. Januar, ist im Palmengarten die zehnte Auflage der Winterlichter zu Ende gegangen. Nachdem der Lichterglanz in der ersten Woche vom Neuschnee reflektiert wurde, trotzten die Fans der Lichterschau anschließend eher ungemütlichen Wetterverhältnissen mit Glatteis und Dauerregen. Spätestens ab den Feiertagen aber zog es dann wieder täglich Tausende Besucherinnen und Besucher in den illuminierten Garten. Über vier Wochen hinweg kamen insgesamt fast 60.000 Menschen zu den Winterlichtern – mehr als im Winter 2021/2022, in dem noch pandemiebedingte Auflagen galten.

„Wir freuen uns, dass sich wieder so viele Menschen von unseren Winterlichtern haben verzaubern lassen“, sagt Palmengarten-Direktorin Katja Heubach. Für den Palmengarten endete damit ein ereignisreiches Jahr, das zunächst noch ganz im Zeichen des 150-jährigen Garten-Jubiläums gestanden hatte. Zum Abschluss der Feierlichkeiten wurde pünktlich am 151. Geburtstag des Palmengartens ein Klimabaum gepflanzt, eine Ungarische Eiche, die auch mit heißeren und trockeneren Sommern gut zurechtkommt.

Nächste Jubiläen stehen an

Die nächsten Jubiläen ließen nicht lange auf sich warten: Im Frühjahr feierten der Botanische Garten und der Palmengarten ihre seit zehn Jahren bestehende Zusammengehörigkeit. Außerdem beging das Subantarktishaus seinen 30. Geburtstag. Ein Grund zu feiern war auch die Eröffnung des insektenfreundlich umgestalteten Goethe-Gartens im März, nun Anziehungspunkt für zahlreiche Sechs- und Zweibeiner. Ab Juli konnten die Besucherinnen und Besucher des Gartens internationalen Künstlerinnen und Künstlern lauschen, bevor der Palmengarten den Sommer mit einer farbenfrohen und nachhaltigen Spätsommerschau verabschiedete.

Über das gesamte Jahr hinweg erfreuten sich insgesamt über 632.000 Besucherinnen und Besucher an Kunst und Natur in Frankfurts grüner Oase. Damit sind die Gästezahlen wieder auf ein Vor-Corona-Niveau zurückgekehrt.

Und auch in diesem Jahr bietet der Palmengarten wieder ein abwechslungsreiches Programm. Den Auftakt macht die für den 9. bis 26. Februar geplante Frühlingsschau, bei der Frühlingshungrige schon einige Wochen vor dem astronomischen Frühlingsbeginn ein üppiges Blütenmeer aus Frühjahrsblühern und vorgetriebenen Gehölzen bewundern und erschnuppern können. Seine große Informationsausstellung widmet der Garten in diesem Jahr der faszinierenden Welt der Orchideen vom 28. September bis Februar 2024.

(Text: PM Palmengarten Frankfurt)