Hochtaunuskreis: Anmeldeschluss für das Jugend-Sinfonie-Orchester rückt näher

110
Symbolbild Orchester (Foto: brendageisse auf Pixabay)

Am Sonntag, 22. Januar, endet die Anmeldefrist für das Jugend-Sinfonie-Orchester Hochtaunus. Wer schnell ist, kann jetzt noch einen der begehrten Plätze für die diesjährige Arbeits- und Konzertphase ergattern. „Die Konzerte des Jugend-Sinfonie-Orchesters Hochtaunus fördern nicht nur das musikalische Interesse der Jugend, sondern bereichern die Musiklandschaft des Kreises auf besondere Art und Weise“, so Landrat Ulrich Krebs.

Musikbegeisterte Jugendliche und junge Erwachsene können sich in den nächsten Tagen noch zum Jugend-Sinfonie-Orchester und Jugendchor Hochtaunus anmelden, um im Sommer eine intensive Probenphase mit professionellen Dozentinnen und Dozenten mitzuerleben und stimmungsvolle Konzerte zu gestalten.

Das Jugend-Sinfonie-Orchester Hochtaunus nimmt Jugendliche zwischen 11 und 20 Jahren auf und verbringt seine Probenphase vom 11. bis 18. Juli in der Jugendherberge Bad Homburg, wo zusammen mit erfahrenen Fachdozentinnen und -dozenten ein Konzertprogramm erarbeitet wird. Unter der Leitung von Simon Edelmann wird das Jugend-Sinfonie-Orchester am 20. Juli 2023 gemeinsam mit dem Jugendchor im Haus der Begegnung in Königstein auftreten, am 21. Juli im Usinger Schlossgarten konzertieren und am 23. Juli die Bad Homburger „Klassiknacht in Weiß“ gestalten.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular gibt es im Internet unter www.jso-jc-hochtaunus.de/. Über die Aufnahme in die Ensembles entscheidet ein Vorspiel, der Teilnahmebeitrag für die Arbeitsphase beläuft sich auf 150 Euro.

Das Jugend-Sinfonie-Orchester ist ein Auswahlensemble für den Hochtaunuskreis, in dem musikalisch begabte junge Menschen gezielt gefördert werden. Das Jugend-Sinfonie-Orchester steht ebenso wie der Jugendchor, dessen Arbeitsphase im Juli dieses Jahres stattfindet, in der Trägerschaft der Johann-Isaak-von-Gerning-Stiftung – Stiftung für Kunst und Kultur im Hochtaunuskreis, der Jugendchor wird gemeinsam von der Stiftung und dem Sängerkreis Hochtaunus getragen.

(Text: PM Hochtaunuskreis)