Kellerbrand in Wiesbaden-Biebrich

156
(Symbolfoto: Alexas_Fotos auf Pixabay)

Am gestrigen Sonntagabend (15.) kam es im Keller eines in der Semmelweisstraße in Wiesbaden-Biebrich gelegenen Mehrfamilienhauses zu einem Brand, bei dem ein Sachschaden von geschätzten 10.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Gegen 18 Uhr bemerkte ein Bewohner Rauch im Keller und verständigte die Feuerwehr. Diese stellte fest, dass ein Kellerabteil in Brand geraten war und die Flammen weitere Kellerverschläge beschädigt hatten. Das Feuer war schnell gelöscht. Anschließend wurde für eine entsprechende Frischluftzufuhr gesorgt. Eine Gefahr für die Bewohner bestand durch das schnelle Eingreifen nicht. Eine Evakuierung wurde nicht notwendig.

Durch das Feuer wurde teilweise Inventar verschiedener Verschläge aber auch Versorgungsleitungen beschädigt. Nach einer ersten Begehung durch die Polizei kann ein vorsätzliches Entzünden von im Keller gelagerten Gegenständen nicht ausgeschlossen werden. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet unter der Rufnummer (0611) 345-0 um Hinweise.

(Text: PM PP Westhessen)