Vortragsreihe der Odenwald-Akademie startet ins Jahr 2023

141
Innovativ: Hannes Specht (links) und Ilias Zempelin mit dem „Sentry Bot". (Foto: iENA.de/Angie Wolf)

Zwei Neunzehnjährige entwickeln rollenden Überwachungscomputer

Seit genau 35 Jahren bietet die Odenwald-Akademie mit den Rathausvorträgen für jeden Interessierten einen Ort an, um Wissenschaft und Forschung kennen zu lernen und Zusammenhänge besser zu verstehen – immer mit fachlich fundierten Präsentationen und ohne ein kommerzielles Interesse. Am 24. Januar 2023 um 19 Uhr startet die diesjährige Reihe mit dem Vortrag „Sentry Bot – der ferngesteuerte Überwachungscomputer“ im Festsaal im Haus der Energie in Erbach.

Für schwer zugängliche Bereiche in Industrieanlagen oder Gebäuden konstruierten Ilias Zempelin und Hannes Specht den „Sentry Bot“. Der ferngesteuerte Überwachungsroboter sitzt in einer Acrylglaskugel mit 10cm Durchmesser und wird von Elektromotoren angetrieben. Die Außenhülle soll das System robust, wasserfest und staubdicht machen. Mittels Live-Kamerabild wird die Umgebung dann erfasst und inspiziert.

Die zwei Neunzehnjährigen aus Michelstadt entwickelten und fertigten den Roboter mit Hilfe von 3D-Druck komplett selbst und nahmen mit dem System unter anderem erfolgreich am Bundesentscheid von Jugend forscht im Mai 2022 in Lübeck teil. Seitdem sind die zwei auf Messen und Veranstaltungen unterwegs, um ihr Netzwerk zu erweitern. Aktuell blicken sie ihrem Abitur entgegen, das sie im Sommer 2023 absolvieren werden. Danach soll der „Sentry Bot“ zur Marktreife gebracht werden.

Nachdem sie in der Vergangenheit bei vielen Vorträgen der Odenwald-Akademie Zuhörer waren, sprechen sie im Januar selbst über ihren Roboter, seine Entwicklungsgeschichte und ihre Pläne für die Zukunft.

Um verbindliche Anmeldung wird gebeten. Interessierte können sich wie üblich über die Webseite www.odenwald-akademie.de dazu anmelden oder sich im Newsletter der Odenwald-Akademie eintragen lassen.

Der nächste Vortrag findet am 23. Februar um 19 Uhr statt und behandelt die Wiederverwendung von Baumaterialien.

Für Informationen rund um die Odenwald-Akademie steht Raquel Jarillo unter der Telefonnummer 06062/70-385 oder per E-Mail r.jarillo@odenwaldkreis.de zur Verfügung.

(Text: PM Odenwaldkreis)