Frankfurt: Ehrenamts-Card kann bis zum 30. April wieder beantragt werden

149
Ehrenamts-Card (Foto: Elly Haas)

Bürgermeisterin Nargess Eskandari-Grünberg bedankt sich im Jahr 2023 bei ehrenamtlich Engagierten, die in Vereinen, Verbänden und Organisationen viele Stunden für das Gemeinwohl der Stadt gespendet haben. Um dieser Wertschätzung Ausdruck zu verleihen, vergibt die Stadt Frankfurt am Main auf Antrag wieder bis zu 1000 Ehrenamts-Cards (E-Cards).

Hierzu sagt Bürgermeisterin Eskandari-Grünberg: „Die E-Card ist eine besondere Anerkennung für Ehrenamtliche, die sich seit vielen Jahren freiwillig und in herausragender Weise für das Gemeinwohl engagieren. Gerade die jüngsten Krisen und Herausforderungen haben gezeigt, dass die Menschen in unserer Stadt zusammenhalten, sich gegenseitig helfen und mit ihrem facettenreichen uneigennützigen Handeln zu einer funktionierenden Stadtgesellschaft beitragen. Ein solcher Einsatz ist für mich gewiss nicht selbstverständlich und hierfür gilt allen Beteiligten mein persönlicher Dank wie auch meine große Wertschätzung. Hierbei schließe ich zugleich die Unternehmen und Organisationen ein, die die zahlreichen interessanten Vergünstigungen für die E-Card aktuell möglich machen.“

Eine E-Card kann erhalten, wer sich seit mindestens fünf Jahre für mindestens fünf Stunden in der Woche im Stadtgebiet Frankfurt bei einer oder mehreren gemeinnützigen Organisationen ehrenamtlich engagiert, ohne dafür eine pauschale Aufwandsentschädigung zu erhalten. Die Voraussetzungen müssen alle erfüllt sein.

Mit der E-Card können hessenweit über 1.700 Vergünstigungen beim Besuch von öffentlichen und privaten Einrichtungen und Veranstaltungen in Anspruch genommen werden. Die Freiwilligen können mit der E-Card Angebote für die ganze Familie nutzen, kostenlosen Eintritt in viele Museen genießen und von ermäßigten Eintritten in Schwimmbäder und bei Sportveranstaltungen profitieren. Sie ermöglicht darüber hinaus die Teilnahme an Verlosungen für Freikarten und Sonderaktionen zu bestimmten Veranstaltungen.

Das aktuelle Antragsformular, eine Übersicht zu den Vergünstigungen sowie weitere Informationen zur E-Card gibt es unter Ehrenamtscard. Individuelle Anfragen zu Antragsvoraussetzungen und Verfahren können per Mail an ehrenamt@stadt-frankfurt.de sowie telefonisch unter 069/212-37848 oder 069/212-70683 an die Mitarbeiterinnen des Fachbereichs Ehrenamt und Stiftungen gerichtet werden.

(Text: PM Stadt Frankfurt)