Bürgeramt Frankfurt erinnert an die Gültigkeit von Pässen und Ausweisen

143
Reisepass der Bundesrepublik Deutschland (Foto: webandi auf Pixabay)

In weniger als drei Monaten beginnt mit den Osterferien die Reisezeit. Das Bürgeramt Frankfurt empfiehlt, Ausweisdokumente rechtzeitig vor Reisebeginn auf ihre Gültigkeit zu überprüfen. Wer einen neuen Reisepass, einen Personalausweis oder einen Kinderreisepass benötigt, sollte möglichst schon jetzt das Bürgeramt aufsuchen.

Die für das Bürgeramt zuständige Dezernentin Eileen O’Sullivan erklärt: „Das Besucheraufkommen in den Bürgerämtern ist in den Wochen vor der Hauptreisezeit besonders hoch, weil viele erst kurz vor ihrem Urlaub feststellen, dass ihre Ausweisdokumente nicht mehr gültig sind. Das führt zu personellen Engpässen, Termine für den Besuch des Bürgeramtes werden knapp. Zudem verlängern sich erfahrungsgemäß die Lieferzeiten von Pässen und Ausweisen.“

Auf das Mitbringen eines aktuellen biometrischen Passbildes kann verzichtet werden, wenn die Beantragung im Zentralen Bürgeramt oder in den Bürgerämtern Höchst, Sachsenhausen, Nordwest oder Dornbusch erfolgt. Denn dort stehen den Besucherinnen und Besuchern Selbstbedienungsterminals zur Verfügung, mit denen nicht nur vor der eigentlichen Antragstellung Unterschrift und Fingerabdruck erfasst und digitalisiert, sondern auch entsprechende Passfotos gemacht werden können.

Termine für den Besuch des Bürgeramtes können unter Terminservice der Bürgerämter gebucht werden.

(Text: PM Stadt Frankfurt)