Herren II der HSG EMU sichern sich 3. Tabellenplatz

114
(Symbolfoto: Pixabay)

HSG Bachgau III – Herren II 23:34

Am vergangenen Sonntag waren die Handballer der EMU II (Eppertshausen, Münster, Urberach) zu Gast beim Tabellensiebten der B-Klasse, der HSG Bachgau III. Mit einem deutlichen 34:23 (17:13)-Sieg konnte man die Heimreise antreten und sich auf den 3. Tabellenplatz verbessern.

Die erste Viertelstunde dieser Begegnung verlief noch relativ ausgeglichen, dann übernahmen die Gäste das Ruder und konnten sich bis zum Pausenpfiff über 10:8/13:9 und 15:11 auf 17:13 absetzen. In der zweiten Spielhälfte dominierten die Spieler von Trainer Claus-Peter Gotta die Begegnung. Trotz etlicher ausgelassenen Torchancen konnte man sukzessive den Abstand erweitern und als Sieger mit 34:23 die Halle verlassen.

Es spielten: Timo Sterkel, Paddy Roth, Jan Fischer (6/4), Bjarne Müller, Andi Erter (3), Kai Waldmann (2), Alex Groh (1), Marcel Schlutter (2), Jan-Philipp Stapp (3), Jochen Werschkull (2), Jürgen Kuger (2), Pad Böttcher, Michel Melzer (9), Till Wagner (4).

FSG Dieburg/Gr.-Zimmern – Damen 22:16

Am Sonntag waren die Damen der HSG EMU zu Gast bei der FSG Dieburg/Gr.-Zimmern. Leider konnten die EMU Damen keine Punkte aus dem Derby mitnehmen und fahren mit einer 22:16 Niederlage nach Hause.

Beide Mannschaften kamen nur sehr holprig ins Spiel. Erst in der 10. Spielminute fiel das erste Tor für die Gastgeberinnen. Bis dahin wurden bereits viele Torchancen ausgelassen und bis zur Halbzeit häuften sich die Fehlwürfe der HSG EMU weiterhin. Die Gastgeberinnen machten es besser und konnten sich mit einem Fünf-Tore-Lauf auf 8:2 absetzen (21.Spielminute). Mit diesem 6 Tore Rückstand ging es auch in die Halbzeit (11:5).

Für die 2. Hälfte nahm man sich vor die Fehlerquote deutlich zu minimieren. Die Abwehr stand gut und sollte die Sicherheit für den Angriff geben. Leider schaffte es die HSG EMU weiter nicht die vielen Chancen im Tor der FSG unterzubringen. So lief man dem Rückstand ständig hinterher und schaffte es nicht näher als auf fünf Tore heran zukommen. Am Ende stand es 22:16.

Für die HSG mit dabei: Yana Grießmann, Clarissa Klünder; Emily Eilers (1), Katharina Erhardt (1), Nicole Scharf, Sarah Spanheimer (1), Anja Kaiser (6), Nico Towoua (1), Leonie Poth (2/1), Jana Cöster (1), Lucy Wolff (1), Nina Puharic, Ronja Schneider (1), Carina Vey (1).

HSG Aschaffenburg 08 – mA-Jugend 26:29

Am Wochenende zeigte die Jugend im Spiel gegen Aschaffenburg ihre schwächste Leistung in der Runde. In der Abwehr bekam man den Gegner über 60 Minuten nicht in den Griff und musste bis zum Schluss kämpfen, um die Punkte mit nach Hause zu nehmen. Auch im Angriff zeigte die Mannschaft nicht die Leistung, die man von ihnen gewohnt ist, schnelles Spiel und sicheres Abschließen beim Torwurf. Sieht man das positive aus dem letzten Spiel, dann ist es die Moral der Mannschaft, auch in einem schlechten Spiel zusammenzuhalten und die zwei Punkte zu erkämpfen.

Nun gilt es sich auf die zwei nächsten Spiele gegen den TV Groß-Umstadt vorzubereiten. Hier hat die Mannschaft immer noch die Chance, um die Meisterschaft zu spielen.

(Text: PM HSG EMU)