Lieferzonen im Geoportal Wiesbaden online einsehbar

183
Wiesbaden (Foto: Marcus Surges auf Pixabay)

Ab sofort ist ein Lieferzonenkataster im Geoportal Wiesbaden eingestellt. Adresse, Länge, Verkehrszeichen und Zeiten sind für 44 Lieferzonen vermerkt. Insgesamt sind 65 Lieferzonen eingetragen; einige werden noch überprüft. Seit 2020 sind 22 neue Lieferzonen hinzugekommen.

„Mit dem Lieferzonenkataster gehen wir einen weiteren Schritt in Richtung digitale Stadtverwaltung: Nicht nur Bürgerinnen und Bürger, sondern vor allem auch Lieferdienste und andere Unternehmen können ab sofort im Geoportal nachschauen, wo sich die nächste Lieferzone befindet und wie sie beschildert ist“, weist Andreas Kowol, Dezernent für Bauen und Verkehr, auf das neue Angebot hin.

Der Erhebungsprozess war komplex, da die Lieferzonen je nach Standort unterschiedlich beschildert sind. Die Standorte mussten in Augenschein genommen und die Angaben anschließend digitalisiert werden.

Bis 2025 weitere 60 Lieferzonen einrichten

Zu Beginn wurden innerstädtische „Hotspots“ identifiziert, an denen Lieferzonen eingerichtet wurden. Anschließend wurden die innenstadtnahen Quartiere berücksichtigt. Das Stufenkonzept für nachhaltige Stadtlogistik sieht vor, bis 2025 weitere 60 Lieferzonen einzurichten. Alle neuen Lieferzonen erhalten die türkisblaue Markierung und Halteverbot-Beschilderung; Anliegerparken ist in der Regel nachts erlaubt.

Die Standorte werden unter anderem am „Runden Tisch Stadtlogistik“ diskutiert, zu dem das „Kompetenzteam Stadtlogistik“ im Tiefbau- und Vermessungsamt zweimal jährlich einlädt. Sobald Beschlüsse der Ortsbeiräte vorliegen, kann mit der Planung für neue Lieferzonen begonnen werden.

„Die Lieferzonen kommen nicht nur denjenigen, die be- und entladen möchten, zugute: Letztendlich profitieren alle von einem flüssigeren Verkehr und größerer Verkehrssicherheit, wenn weniger in zweiter Reihe oder auf Rad- und Gehwegen gehalten wird. Die Zonen sind tagsüber nur zum Be- und Entladen zu nutzen, je nach Beschilderung stehen sie aber nachts den Anwohnerinnen und Anwohnern zum Parken zur Verfügung“, erklärt Kowol abschließend.

Das Lieferzonenkataster ist unter geoportal.wiesbaden.de/kartenwerk/application/lieferzonen abrufbar. Weitere Informationen zum Projekt „Nachhaltige Stadtlogistik stehen unter www.wiesbaden.de/leben-in-wiesbaden/verkehr/stadtlogistik/ zur Verfügung.

(Text: PM Landeshauptstadt Wiesbaden)