Ein perfektes Fußballwochenende für die Turnerschaft Ober-Roden

147
(Symbolfoto: phillipkofler auf Pixabay)

Hessen- und Verbandsligateams sichern sich “Dreier” – auch 2. Mannschaft siegreich

Ein perfektes Fußball-Wochenende liegt hinter den ranghöchsten Senioren- und Jugendteams der TS Ober-Roden. Mit einem 2:0-Erfolg kehrte die 1. Mannschaft vom Verbandsliga Auswärtsspiel bei der Spvgg. Neu-Isenburg zurück. In der A-Junioren Hessenliga gewann die TS-Vertretung mit 3:0 gegen den FC Bayern Alzenau. Und jeweils drei Punkte gab es auch in der B-Junioren Verbandsliga für die B1 (2:0 bei JSK Rodgau) und in der A-Liga Dieburg für die 2. Männermannschaft (3:2 beim TSV Klein-Umstadt).

Starker TS-Auftritt in Neu-Isenburg

Mit einem hochverdienten 2:0 Erfolg bei der Spielvereinigung Neu-Isenburg sicherte sich die 1. Mannschaft einen ganz wichtigen Saisondreier vergrößerte den Abstand zur Abstiegsregion. Von der ersten Minute an sah man auf dem Kunstrasen-Nebenplatz im Isenburger Sportpark ein hoch konzentrietes und läuferisch starkes TS-Team. Auch wenn zwingende Chancen zunächst aus blieben, war das Team von Bastian Neumann deutlich spielbestimmend. Und man belohnte sich im zweiten Teil für seinen engagierten Auftritt. Daniel Heidenreich war es, der die TS nach einer Stunde Spielzeit mit 1:0 in Führung brachte. Nahezu ein Jahr lag dessen letzter Pflichtspieleinsatz zurück – damals noch in der A-Junioren Hessenliga zog er sich eine schwere Knieverletzung zu. Es folgten mehrere TS-Großchancen in Folge; Neu-Isenburg hatte zudem Glück, dass eine klare Notbremse nicht eine rote Karte zu Folge hatte. Und so dauerte es bis in die Nachspielzeit, ehe der ebenfalls nach langer Verletzungspause wieder einsatzfähige Luis Roth den 2:0-Endstand markierte. Am kommenden Sonntag (15 Uhr) steht im Heimspiel gegen Dersim Rüsselsheim das nächste “Sechspunktespiel” an.

1B reist das Ruder rum

Es sah eine Zeit lang so aus, als müsste die 2. Mannschaft einen weiteren Rückschlag in der A-Liga Dieburg hinnehmen. Nach zweifachem Rückstand konnte das Team von Oliver Hitzel-Kronenberg am Ende aber doch die drei Punkte beim starken Aufsteiger TSV Klein-Umstadt mitnehmen, gewann letztlich mit 3:2. Nach einer Viertelstunde gingen die Gastgeber in Führung (15.), was Dario Arlovic nur drei Minuten später egalisieren konnte (18.). Mit dem Pausenpfiff traf erneut Umstädter Torjäger Dominic Knust zum 2:1 für den TSV (45.). Der doppelte Rückstand ist insgesamt „unglücklich gewesen, so Trainer Hitzel-Kronenberg. Die Ansprache in der Kabine schien aber zu fruchten. Die 1B hing sich rein und münzte die individuelle Klasse in Tore um. Den Ausgleich erzielte Zinar Bagatur (61.), ehe der Treffer von Lucas Annighöfer das Spiel vollständig umbog (77.). „Wir haben das Spiel sauber nach Hause gespielt und als die bessere Mannschaft verdient gewonnen,“ bilanzierte der Trainer. Gegen Kickers Hergershausen gilt es, am Sonntag (Anstoß 13 Uhr) weiter keine Punkte zu verschenken.

1C holt verdienten Punkt

Die 3. Mannschaft hat eine gute Vorbereitung hinter sich, konnte durch viele neue Spieler den Kader vergrößern und die Trainingsbeteiligung erhöhen. Der durch eine intensive Vorbereitung gewonnene Rückenwind half auch beim ersten Pflichtspiel gegen die SG Raibach/Umstadt, ein Top-5-Team der B-Liga. Am Ende fing sich das Team von Dennis Prüstel in der Nachspielzeit durch einen Handelfmeter den unglücklichen 2:2-Ausgleich. Das Spiel begann mit einem frühen Rückschlag infolge individueller Fehler, die Gäste mussten nur noch einschieben (5.). Die Turnerschaft arbeitete sich aber in das Spiel und kam zu immer größeren Chancen, u.a. zu zwei Aluminiumtreffern. Nach einem hohen Ball von Can Rasch über die Abwehrkette hob Massimo Buonomo den Ball gekonnt über den Torwart zum Ausgleich (34.). Er war es auch, der die 1C nach 60 Minuten nach schönem Angriff und Steckpass von Martin Scharf in Führung brachte. Die TSO blieb leicht feldüberlegen, hatte aber mit Dominik Wirtz auch einen guten Schlussmann im Tor, der einige Chancen vereitelte. Wenn man dem Prüstel-Team etwas vorwerfen konnte, dann dass es verpasste, einen Konter zur Entscheidung zu Ende zu spielen. So zeigte der Schiedsrichter nach einem Handspiel in der dritten Minute der Nachspielzeit auf den Punkt. Am Elfmeter war Wirtz zwar dran, konnte den Einschlag aber nicht verhindern.

U19 schlägt Bayern Alzenau verdient

Die A1 gewann mit 3:0 im Heimspiel gegen den FC Bayern Alzenau, der damit bereits auf neun Punkte distanziert werden konnte. Die U19 steht somit zunächst auf einem ausgewiesenen Relegationsplatz. In einem lange Zeit zerfahrenen Hessenliga-Spiel hatte das Team von Paul Petrina etwas Glück, dass es bereits nach drei Minuten einen Foulelfmeter zugesprochen bekam. Das Foul war eher leicht außerhalb des Sechzehners anzuordnen. Flavio Confalonieri war es egal, er verwandelte sicher zum 1:0 (3.). Die erste Halbzeit bestand aus vielen Warnschüssen, die selten auf das Tor kamen. Am nächsten dran war Phil Schierenberg mit einem Kopfball, der ganz knapp das Tor verfehlte. Nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel hektisch und leicht zerfahren. Man sah selten eine Ballzirkulation beider Mannschaften. Sowohl die TSO, als auch die Gäste aus Bayern hatten eine Großchance zu verzeichnen. Nach einem langen Ball über die Abwehrkette war es mit Gregory Malik Priyen der flinke Neuzugang aus Amerika, der den Ball zum 2:0 sehenswert über den Torwart hob (82.). Nach einem schönen Solo erzielte Innenverteidiger Daris Behlil noch das 3:0 in der Nachspielzeit.

Wichtige Siege der Jugendmannschaften

Nach dem Patzer in der letzten Woche hat die U18 ihr Gruppenliga-Auswärtsspiel bei der JFV Lohberg deutlich und verdient mit 7:2-Toren gewonnen. Für das Team von Salvatore Pepe und Jannik Zeise trafen Anes Ramicevic (3), Nick Fassinger (3) und Jonathan Schwaar. Dabei bleibt es bei einem Abstand von neun Punkten auf die Abstiegsränge, allerdings bei zwei absolvierten Spielen mehr.

Ebenfalls einen ganz wichtigen 2:0-Sieg im Abstiegskampf feierte die U17 im Verbandsliga-Derby bei der JSK Rodgau. Für das Team von Niklas Winter erzielten Yahya Saidi und Faris El Ouali die Tore vor der Pause. Hinten hielt die B1 die so wichtige Null und distanziert damit den Rodgauer Rivalen weiter. Aktuell sind es zwei Punkte Vorsprung auf die tabellarisch ausgewiesenen Relegationsabstiegsplätze.

Einen 4:1-Derbysieg beim 1. FC Germania Ober-Roden feierte auch die U16 in der Kreisliga. Die Tore für das Team von Burak Santur erzielten Kevin Aukal und Ayman Ahmada (3).

In der Gruppenliga knapp mit 1:2 unterlegen war die U14 beim Tabellenzweiten Rot-Weiß Walldorf. Den einzigen Treffer für das Team von Toufik Bidou erzielte Leonardo Jozic Naumann.

Die weiteren Ergebnisse

In einem Testspiel unterlag die C1 dem 1. FC Erlensee mit 0:1. Die D1 gewann ihr Testspiel gegen die JFV Gersprenztal mit 4:1. Die D2 unterlag bei DJK Viktoria Dieburg I unter der Woche mit 0:5, besiegte am Wochenende aber Viktoria Schaafheim auswärts deutlich mit 11:1-Toren. Die E1 setzte sich im Kreispokal bei Viktoria Klein-Zimmern mit 7:2 durch und erreichte am Wochenende ein 4:4 Unentschieden bei DJK Viktoria Dieburg. Die E2 unterlag beim SV Münster III mit 2:6. Die F1 unterlag Rot-Weiß Darmstadt mit 2:9-Toren.

(Text: PM TS Ober-Roden)