Viele Angebote zum Start in den Mai in Hanau: Vom Kneipen-Bingo bis zur Blaulichtmeile

188
Die beliebte "Blaulichtmeile" in Hanau: Hilfs- und Rettungskräfte präsentieren sich auf dem Freiheitsplatz am 29. April. Einer von vielen spannenden Angeboten zum Start in den Mai. (Foto: Stadt Hanau / Hanau Marketing GmbH)

Interessant und abwechslungsreich dürfte der Start in den Wonnemonat Mai in der Brüder-Grimm Stadt werden. Hanau Marketing GmbH (HMG), Hanau Marketing Verein (HMV) sowie Vereine und Institutionen laden unter dem Motto „Hanau macht Lust“ zu einem abwechslungsreichen Veranstaltungsreigen ein, bei dem für jeden etwas dabei sein dürfte.
Schon am Donnerstag, 27. April, 19 Uhr, startet das lange Wochenende im Fronhof, wo nach der überaus erfolgreichen Premiere wieder zum “Kneipen-Bingo” eingeladen wird.

“Bingo-Horst Micha” führt in der außergewöhnlichen Gastronomie durch einen fröhlichen und sicher gewinnträchtigen Abend. Am Sonntag, 30. April, wird im Fronhof dann traditionsgemäß in den Mai getanzt. Dann gibt es “House im Hof” mit C-Rock und später geht es dann im alten Kanzleigebäude open end weiter. Und nach langer Nacht bietet die Wirtschaft im Hof dann am Montag, 1. Mai, von 12 bis 20 Uhr einen “Frühschoppen” an, bei dem es neben einem Weißwurstessen – auf Wunsch auch vegan – ab 15 Uhr Live-Musik von “Some other Stuff” gibt.

Blaulichtmeile am Freiheitsplatz

Eine Top-Adresse für Jung und Alt dürfte am Samstag, 29. April, der Freiheitsplatz sein, wenn die Feuerwehr und andere Rettungskräfte wieder auf die “Blaulichtmeile” einladen. Die Hilfskräfte präsentieren hier von 10 bis 16 Uhr Einsatz- und Rettungsfahrzeuge, informieren über ihre Arbeit und über Maßnahmen zum vorbeugenden Brandschutz. Außerdem kann man sich über die neue Hessen-Warn-App informieren und natürlich auch über die Möglichkeiten der Mitarbeit und Ausbildung bei der Berufs- und den Freiwilligen Feuerwehren der Stadt.

Neben dem Besuch auf der Blaulichtmeile lohnt sich auf jeden Fall auch ein Bummel über den Platz an der Wallonisch-Niederländischen Kirche. Hier lädt der Verein “Menschen in Hanau” am Samstag zwischen 10 und 14 Uhr zu einem Tauschmarkt ein. Unter dem Motto “Ein zweites Leben für deine Schätzchen” können brauchbare Gegenstände am Anmeldestand abgegeben und gegen Tausch-Bons eingewechselt werden, mit denen dann auf dem Markt andere Schätze erworben werden können. Eingerichtet wird beim Tauschmarkt auch eine Teststrecke, auf der man das Fahren von Inklusionsrädern erlernen kann. Dabei geht es um Tandems, Rikschas oder ähnliches, mit denen Touren für behinderte Menschen realisiert werden können. Wer Lust hat, diese Aktionen zu unterstützen, kann sein Talent auf der Teststrecke ausprobieren. Mehr Infos zum Tauschmarkt gibt es unter www.menschein-in-hanau.de im Internet.

Ausstellung “175 Jahre Paulskirche” im Schloss Philippsruhe

Nicht auslassen sollten Hanauer-Besucher auch eine Stippvisite im Schloss Philippsruhe: Anlässlich des Jubiläums “175 Jahre Paulskirche” präsentiert die Hessische Landesregierung eine große Familienausstellung im Historischen Museum Hanau Schloss Philippsruhe. Der Hamburger Künstler Oliver Schaffer gestaltet dafür im ersten Stock des Schlosses elf fantasievolle Spielzeug-Landschaften mit über 5000 Figuren und 20.000 Einzelteilen. Im Zentrum stehen die Paulskirchenversammlung von 1848 und wichtige historische Ereignisse der Revolution vor 175 Jahren. Öffnungszeiten sind dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr, auch an Fronleichnam, Pfingstmontag, 1. Mai und Christi Himmelfahrt. Es gilt der reguläre Museumseintritt inklusive GrimmsMächenReich für Erwachsene von fünf Euro, ermäßigt und Gruppeneintritt vier Euro. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben in den Hanauer Museen freien Eintritt.

Emsig geht es derweil im Wildpark Alte Fasanerie in Klein-Auheim zu, wo am Samstag ab 14 Uhr der Imker rund um das Leben der Bienen informiert. Der Förderverein bietet dazu Wildparkartikel sowie Kaffee und Kuchen an. Jede Menge kulinarische Genüsse gibt es in der “Drahtesel Lounge” im Radwerk Klein-Auheim, wo zum “Hello Food”-Markt geladen wird. Am Samstag von 15 bis 22 Uhr und am Sonntag von 12 bis 20 Uhr gibt es bei freiem Eintritt diverse Leckereien sowie Musik von DJ Coolhand.

Wer eine Radtour plant, sollte am Montag, dem Maifeiertag, auf jeden Fall ebenfalls Klein-Auheim in seine Route einplanen. Hier bietet nämlich der FC Alemannia Klein-Auheim erstmals nach coronabedingter Pause wieder seine traditionelle “Radler-Jause” an. Ab 10 Uhr wird am Vereinsheim in der Ernst-Barlach-Straße für Wanderer, Radfahrer und alle Besucher eine große Pausenstation mit Gebratenem, Gebackenem, Kaffee und Getränken angeboten.

“WeinKulturTour” im Staatspark Wilhelmsbad

Genussvoll geht es auch am Samstag ab 15.30 Uhr bei der “WeinKulturTour” durch den Staatspark Wilhelmsbad zu. Informationen über den einzigartigen Park verbinden sich bei diesem Spaziergang mit einer gehaltvollen Weinverkostung zu einem erlebnisreichen Nachmittag. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.karussell-wilhelmsbad.de.

Musik und Unterhaltung gibt es am Wochenende in den verschiedenen Veranstaltungsstätten der Brüder-Grimm-Stadt. Im Congress Park Hanau präsentiert zum Beispiel am Freitag das bekannte Comedy-Duo “Badesalz” ihr neuestes Live-Programm, und das Traumtheater Hanau liefert am Freitag und Samstag mit “Shining” zeitlosen Grusel und schwarzen Humor im Comoedienhaus. Im Jazz-Club Hanau gastiert am Freitag das Joschi Pevny Quartett, Für historisch Interessierte dürfte eine Veranstaltung des Hanauer Kulturvereins spannend sein: Am Sonntag um 11 Uhr hält der Hanauer Schüler Malte Oberbeck in der Remisengalerie von Schloss Philippsruhe einen Vortrag über die Rolle der Hanauer Turner in der Revolution von 1848. Dieser Vortrag hat den 1. Platz in Hessen beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten erhalten und wurde auch mit dem Anton-Calaminus-Preis des Hanauer Geschichtsvereins ausgezeichnet.

Darüber hinaus laden natürlich auch am langen Wochenende die Museen der Stadt mit zahlreichen Sonderausstellungen zu einem Besuch ein. Ein lohnendes Ziel ist dabei sicher immer wieder das Deutsche Goldschmiedehaus am Altstädter Markt. Hier laufen derzeit noch die Sonderausstellungen mit Schmuck aus Österreich und Schmuck der Bergvölker Asiens sowie die Sonderschau über Goldschmiedinnen des 20. Jahrhunderts.

Die komplette Übersicht und weitere Informationen gibt es unter www.hanau.de im Veranstaltungskalender der Stadt. Die Reihe “Hanau macht Lust” wird gefördert von der Sparkasse Hanau, den Stadtwerken Hanau und mit Fördergeldern aus dem Programm “Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren” des Bundesbauministeriums.

(Text: PM Hanau Marketing GmbH)