Offenbach: Festnahme eines 27-Jährigen nach Attacke auf 69-Jährigen im Büsing-Park

121
(Symbolfoto: Anne Niu Niu auf Unsplash)

Nach einer körperlichen Attacke auf einen 69 Jahre alten Mann am Samstagnachmittag (13.) im Offenbacher Büsing-Park hat die Polizei einen 27 Jahre alten Tatverdächtigen festgenommen, gegen den derzeit unter anderem wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt wird.

Gegen 17 Uhr teilten Augenzeugen der Polizei mit, dass es an einer Parkbank im Bereich der “Pagode” zu einem Streit zwischen den beiden Männern kam. Infolgedessen, so die bisherigen Erkenntnisse, soll der Jüngere den Älteren zu Boden gestoßen und anschließend mit Faustschlägen und Tritten – unter anderem gegen den Kopf – traktiert haben. Eine Begleiterin des 69-Jährigen sowie Passanten, die auf die Situation aufmerksam wurden, schritten daraufhin ein und zogen den Angreifer von seinem Opfer weg. Der 27-Jährige, verfolgt von einem Zeugen, flüchtete zunächst in Richtung Mainstraße. Zwischenzeitlich eingetroffene Polizeibeamte konnten den Angreifer, der sich in einem Gebüsch versteckt hatte, letztlich stellen. Im Zuge der Festnahme, bei der er gegenüber den Ordnungshütern erheblichen Widerstand geleistet und sich phasenweise auch aus der Fesselung befreit haben soll, setzten die Beamten auch das Distanzelektroimpulsgerät (umgangssprachlich: “Taser”) ein, um den ganz offensichtlich hochaggressiven 27-Jährigen zu überwältigen.

Der 69-Jährgie erlitt durch den vorherigen mutmaßlichen Angriff Schürf- und Platzwunden und kam zur weiteren Behandlung kurzzeitig in ein Krankenhaus. Auch der Tatverdächtige kam nach der Festnahme zur ärztlichen Abklärung in eine Klinik. Ein Gericht ordnete anschließend die vorläufige Unterbringung des 27-Jährigen in einer psychiatrischen Einrichtung an.

Die Polizei in Offenbach führt die weiteren Ermittlungen und bittet um weitere Hinweise von Zeugen zum Tatgeschehen (Tel. 069/8098-5100).

(Text: PM PP Südosthessen)