Zahlreiche neue Gruppen im „Selbsthilfegruppen-Wegweiser“ für den Odenwaldkreis

175
Titelseite Selbsthilfegruppen-Wegweiser 2023. (Foto: Selbsthilfebüro Odenwald)

Der neue Selbsthilfegruppen-Wegweiser für den Odenwaldkreis ist ab sofort im Selbsthilfebüro Odenwald erhältlich und liegt auch in vielen Einrichtungen aus. Die digitale Version ist online abrufbar unter www.paritaet-selbsthilfe.org/wegweiser/.

Wie gewohnt informiert die Broschüre über die Vielfalt bestehender Selbsthilfegruppen im Landkreis und enthält auch eine Vielzahl neuer Gruppen, die in der letzten Zeit gegründet wurden. Im Bereich der chronischen Erkrankungen sind beispielsweise die Schmerzgruppe Odenwald, sowie Treffen rund um Long-Covid zu nennen. Die Selbsthilfegruppen „Borderline Netzwerk und Selbsthilfe Odenwald“ und eine Gruppe zum Thema „Traumaheilung“ erweitern das Angebot an Selbsthilfegruppen zu psychischen Erkrankungen im Odenwaldkreis. Wer eine Gruppe sucht, um eine toxische Beziehung zu überwinden, findet möglicherweise in der Gruppe „Narzisstischer Missbrauch und häusliche Gewalt“ Anschluss. Auch über neue Angebote der SHG Angst-Panik-Depression und des DRK-Selbsthilfezentrums können Sie sich in der Broschüre informieren.

Selbsthilfegruppen sind selbstorganisierte Zusammenschlüsse Betroffener. Es handelt sich nicht um angeleitete oder therapeutisch begleitete Angebote. Die Teilnahme an Selbsthilfegruppen ist kostenlos. Wer mehr erfahren möchte, kann sich an das Selbsthilfebüro unter Tel. 06061 / 969 22 90 oder 0159 / 04 60 69 39 und per Mail an selbsthilfe.odenwald@paritaet-projekte.org wenden.

Die Arbeit des Selbsthilfebüros wird gefördert durch den Odenwaldkreis und die GKV-Selbsthilfeförderung.

(Text: PM PARITÄTISCHE Projekte gemeinnützige GmbH Selbsthilfebüro Odenwald)