Darmstadt: Fahrradaktionstag auf dem Marktplatz

192
(Symbolfoto: Jill Wellington auf Pixabay)

Am Sonntag, 3. September, findet auf dem Darmstädter Marktplatz von 11 bis 17 Uhr der inzwischen 12. Fahrradaktionstag statt. Die Vielfalt der angemeldeten Aussteller verspricht wieder einen bunten Mix aus Infoständen und Mitmachangeboten. Neben den Info- und Aktionsständen hat sich vor allem der Fahrradflohmarkt bewährt. Verkauft werden können Fahrräder, Fahrradteile und sonstige Ausrüstungsgegenstände. Die Teilnahme als Verkäuferin oder Verkäufer ist kostenlos, auch Privatpersonen sind eingeladen, ihre gebrauchten Fahrräder zu verkaufen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Der Erlös der dem Werkhof Darmstadt e.V. zum Verkauf gespendeten Fahrräder kommt dem Verein „Radeln ohne Alter Darmstadt“ zugute und wird für den weiteren Ausbau der Rikscha-Flotte verwendet.

Wie jedes Jahr wird es wieder die bewährten Stationen wie den Fahrradcheck, die Fahrradwaschanlage und die Fahrradcodierung geben. Gegen sechs Euro Unkostenbeitrag wird mitgebrachten Fahrrädern in der Waschanlage neuer Glanz verliehen. Zeitig da zu sein lohnt sich – die Anlage ist oft bereits nach kurzer Zeit für den restlichen Tag ausgebucht. Wer sich bei der Fahrradcodierung Wartezeit vor Ort sparen möchte, bringt die notwendigen Dokumente vorausgefüllt mit. Für den Fahrradnachwuchs gibt es außerdem einen Verkehrsparcours.

Auch wieder mit dabei: das Fahrradmuseum – ein Aktionsstand rund um historische Fahrräder. Dieses zeigt die Fahrrad- und Rennradgeschichte von 1817 bis heute sowie Kinderfahrzeuge aus allen Epochen. Die Besucherinnen und Besucher haben außerdem die Gelegenheit, ihre Fahrkünste auf verschiedenen Geschicklichkeits- und Spaßrädern unter Beweis zu stellen.

Radverkehr gewinnt immer mehr an Bedeutung

„Der Radverkehr gewinnt immer mehr an Bedeutung, daher freue ich mich sehr, dass es einen jährlich stattfindenden Aktionstag gibt, der Fahrradinteressierte zusammenbringt und auf so vielfältige Weise über das umweltfreundliche Verkehrsmittel informiert“, sagt Mobilitätsdezernent Paul Georg Wandrey. „Wie die Geschichte des Fahrrads und der Ausbau von Lastenrädern, E-Bikes und Mietangeboten eindrücklich zeigen, ist das Entwicklungspotenzial im Radsektor noch lange nicht ausgeschöpft. Die Besucherinnen und Besucher können sich daher auch in diesem Jahr wieder auf spannende Aussteller freuen.“

Am Fahrradaktionstag geht auf dem Marktplatz um 11.30 Uhr auch die Aktion „Stadtradeln“ zu Ende – mit der Verleihung von Preisen und Auszeichnungen für die aktivsten Darmstädter Einzelradlerinnen, Einzelradler und Teams durch den Klimadezernenten Michael Kolmer. Im Anschluss wird es eine Übergabe ausrangierter Lastenräder der „Heinerbike”-Flotte geben. Da diese im Verleih nicht mehr genutzt werden, werden sie ausgewählten Institutionen und Schulen zur Weiternutzung zur Verfügung gestellt.

Der Fahrradaktionstag wird federführend von der Wissenschaftsstadt Darmstadt organisiert. Mehr Informationen zum Aktionstag sowie kurzfristige Programmhinweise gibt es auf www.darmstadt.de/fahrradaktionstag.

(Text: PM Wissenschaftsstadt Darmstadt)