Kostenlos und wertvoll: Neues Wanderbuch der HSB für Hanau und Umgebung erhältlich

335
Präsentieren das neue HSB-Wanderbuch und die Gerippten mit HSB-Logo und Schriftzug „Geripptes Museum Hanau“ (v. l.): Thomas Seifert vom Verein Apfelweincentrum Hessen, Stadträtin Isabelle Hemsley, HSB-Geschäftsführerin Corinna-Maria Schulte und Joachim Haas-Feldmann, Autor des Wanderbuchs. (Foto: Stadt Hanau / Moritz Göbel)

Die Hanauer Straßenbahn GmbH (HSB) unterstreicht mit zwei Projekten ihre Heimatverbundenheit. Das kommunale Busunternehmen hat zum einen aktuell ein neues Wanderbüchlein für Hanau und Umgebung herausgebracht. Darüber hinaus hat sie als neues Werbemittel 500 Apfelweingläser in Zusammenarbeit mit dem Verein Apfelweincentrum Hessen gestalten lassen, der am Heumarkt das „Gerippte Museum – Raum für Apfelweinkultur“ betreibt.

Viele positive Rückmeldungen zu ihrem 2021 erschienenen ersten Wanderbüchlein haben die HSB bestärkt, eine erweiterte zweite Auflage unter dem Titel “Wandern & Erleben” herauszubringen. Darin enthalten sind die zwölf bekannten Touren und acht neue in Hanau und Nachbarkommunen. Allen gemeinsam ist, dass die Ausgangspunkte der ausgewählten Wanderungen ebenso im HSB-Liniennetz verknüpft sind wie die Zielpunkte. Das Büchlein für die Jackentasche ist ab sofort kostenlos in der RMV-MobilitätsZentrale am Freiheitsplatz erhältlich.

Stadträtin Isabelle Hemsley, zugleich Verkehrsdezernentin und HSB-Aufsichtsratsvorsitzende, sieht es als “hervorragende Idee” an, dass die Touren bekannte historische Denkmäler und Sehenswürdigkeiten anders als gewohnt miteinander verbinden. Sie würdigte bei der Buchvorstellung zudem, dass auch der Grüne Ring um Hanau mit ins neue Wanderbüchlein aufgenommen wurde. Mit ihren Wandertouren liefere die HSB einen “wichtigen Beitrag zum ökologisch verträglichen Nahtourismus”. HSB-Geschäftsführerin Corinna-Maria Schulte bemüht das Goethe-Zitat, das abermals das Wanderbüchlein im Titel ziert: “Warum in die Ferne schweifen. Sieh, das Gute liegt so nah.”

Das Wanderbüchlein mit 20 Tourenvorschlägen und einem langen Kapitel über den Grünen Ring umfasst 132 Seiten. Es bietet jeweils detaillierte Informationen zur Länge, Dauer und Eignungsgrad der Wanderungen. Per QR-Code ist jede Tour auch auf einer Karte nachvollziehbar. Auf diese Weise sind auch Zusatzinformationen zu Wanderzielen wie den Fliegerhorst Erlensee enthalten.

Die Apfelweingläser tragen das Logo der HSB und den Schriftzug des “Gerippten Museums”. Stadträtin Hemsley unterstrich bei der Vorstellung von Wanderbuch und Gerippten: “Apfelwein ist bei uns ein Kulturgut. Die dafür nötigen Äpfel wachsen auch auf Streuobstwiesen, durch die einige der Wandertouren verlaufen.”

Geschäftsführerin Schulte sagte, die HSB fühle sich dem “Geripptem Museum” stark verbunden. Sie kündigte an, dass nach dem Ende der Bauarbeiten in der Römerstraße die Haltestellen-Ansagen auf den entsprechenden HSB-Linien am Heumarkt um einen Hinweis auf das Museum ergänzt würden.

Thomas Seifert, stellvertretender Vorsitzender des Vereins Apfelweincentrum Hessen, dankte für die Wertschätzung, die das “Gerippte Museum” bei der HSB genieße. Er erinnerte daran, dass die HSB seit einigen Monaten auch auf einem Bus-Heck für das Museum am Heumarkt werbe.

(Text: PM Stadt Hanau)