Nachwuchs bei den Greifstachlern im Zoo Frankfurt

325
Niedlich, aber pikst! (Foto: Zoo Frankfurt)

Am 12. Oktober hat der Zoo Frankfurt Greifstachler-Nachwuchs bekommen. Die Stacheln dienen – klar – dem Schutz gegen Raubfeinde. Sie sind lang, extrem spitz, lösen sich bei Berührung leicht ab und bohren sich tief ein. Eine Besonderheit ist der körperlange Schwanz, der als zusätzliches Greifwerkzeug das Klettern absichert. Übrigens: Bei der Geburt sind die Stacheln noch ganz weich – zum Glück für die Mutter. Sie härten aber schnell aus, sodass die Kleinen schon nach kurzer Zeit ordentlich geschützt sind.

(Text: PM Zoo Frankfurt)